Lifestyle

FDP-Chef Lindner will mehr Umweltpolitik machen

  • 9. November 2018, 15:03 Uhr
Bild vergrößern: FDP-Chef Lindner will mehr Umweltpolitik machen
Hummel bestäubt Blüte
dts

.

Anzeige

Berlin - FDP-Chef Christian Lindner will die Umweltpolitik in Zukunft nicht mehr allein den Grünen überlassen. Ökologisches Bewusstsein sei "nicht allein bei den Grünen zu Hause – höchstens die überwiegend verstaatlichte Variante davon mit Verboten und Subventionen", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben).

"Der erste für Umwelt zuständige Minister war übrigens Hans-Dietrich Genscher von der FDP. Er hat das Umweltbundesamt gegründet, während Joschka Fischer Steine auf Polizisten geworfen hat". Lindner sagte, seine Partei tue sich nicht schwer mit Umweltthemen, sondern nur mit den Ansätzen der Grünen. "Beim Klimaschutz sind wir weltweit nur führend bei den Kosten, weil wir auf Planwirtschaft setzen", so Lindner.

"Wir wollen, dass Deutschland seine Klimaziele einhält. Aber dafür müssen wir offen bleiben für alle Technologien und müssen Innovationskraft mobilisieren", fügte er hinzu. "Zum Beispiel wollen die Grünen den Verbrennungsmotor ab 2030 verbieten. Dabei könnten neue, synthetische Kraftstoffe diesen sogar klimaschonender machen, als es heute die Elektromobilität ist", sagte Lindner.


Die News FDP-Chef Lindner will mehr Umweltpolitik machen wurde von dts am 09.11.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Natur abgelegt.

Weitere Meldungen

Klöckner will Lebensmittelverschwendung verringern

Berlin - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) will mit einer gesamtgesellschaftlichen Strategie die Lebensmittelverschwendung in Deutschland deutlich verringern.

Mehr
Wendt: "Fahrverbote kann die Polizei überhaupt nicht kontrollieren"

Berlin - Der Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, hält die von immer mehr Gerichten verhängten Fahrverbote und Beschränkungen für Dieselfahrer in

Mehr
Hoffmann rät SPD zum Verbleib in Koalition

Berlin - DGB-Chef Reiner Hoffmann hat der SPD geraten, die Koalition mit CDU und CSU nicht zu verlassen: "Die SPD soll natürlich in der Koalition bleiben. Die Bedingungen haben

Mehr

Top Meldungen

DGB-Chef fordert deutliche Erhöhung des Mindestlohns

Berlin - DGB-Chef Reiner Hoffmann fordert eine deutliche Erhöhung des Mindestlohns: "Wenn sich in knapp zwei Jahren die Chance ergibt, dass der Mindestlohn einmalig nach oben

Mehr
Pompeo bekräftigt Widerstand gegen geplante Pipeline Nord Stream 2

US-Außenminister Mike Pompeo hat der Ukraine zugesichert, sich der Gaspipeline Nord Stream 2 zwischen Russland und Deutschland entgegenzustellen. "Wir werden weiter zusammen daran

Mehr
Gewerkschaften gegen Grünen-Pläne für Hartz IV

Berlin - Die Gewerkschaften fordern Korrekturen an Hartz IV, lehnen die Vorschläge der Grünen dazu allerdings ab. Arbeitslose nicht mehr zur Aufnahme von Arbeit zu bewegen, sei

Mehr