Wirtschaft

Britische Wirtschaft wächst im dritten Quartal um 0,6 Prozent

  • 9. November 2018, 14:27 Uhr
Bild vergrößern: Britische Wirtschaft wächst im dritten Quartal um 0,6 Prozent
Schatzkanzler Hammond
Bild: AFP

Großbritanniens Wirtschaft hat dem bevorstehenden Brexit zum Trotz im dritten Quartal stärker zugelegt als erwartet. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg von Juni bis September um 0,6 Prozent im Vorjahresvergleich.

Anzeige

Großbritanniens Wirtschaft hat dem bevorstehenden Brexit zum Trotz im dritten Quartal stärker zugelegt als erwartet. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg von Juni bis September um 0,6 Prozent im Vorjahresvergleich, wie die britische Statistikbehörde am Freitag mitteilte. Analysten waren von lediglich 0,4 Prozent Wachstum ausgegangen. 

Laut Statistikbehörde war das Wachstum besonders im Juli stark. Der Einzelhandel habe wegen des guten Wetters und der Fußballweltmeisterschaft in Russland stark zugelegt. Im August und September dann blieb das BIP im Monatsvergleich stabil. 

Die Exporte kletterten um 2,7 Prozent, die Haushalte gaben 0,5 Prozent mehr aus. Die Investitionen der Unternehmen dagegen sanken um 1,2 Prozent. Die "gedämpfte Investitionstätigkeit" stimme mit Umfragen überein, die als Hauptgrund die Unsicherheit wegen des bevorstehenden Brexit sehen, erläuterte die Behörde. 

Großbritannien will am 29. März kommenden Jahres die EU verlassen. Noch ist unklar, ob sich Brüssel und London vertraglich auf eine Fortführung enger Wirtschaftsbeziehungen einigen können oder ob es einen harten Bruch geben wird. Ein solcher Bruch dürfte die britische Wirtschaft nach Meinung vieler Experten schwer belasten.

Die Regierung hatte jüngst ihre Wachstumsprognose für das Brexit-Jahr angehoben. Sie rechnet mit einem Plus von 1,6 Prozent 2019.

Die News Britische Wirtschaft wächst im dritten Quartal um 0,6 Prozent wurde von AFP am 09.11.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Großbritannien, Konjunktur abgelegt.

Weitere Meldungen

Audi seit drei Jahrzehnten in China am Ball


Deutsche Autobauer sind schon länger in China im Geschäft, als viele wissen. Bestes Beispiel: Audi. Die Ingolstädter haben jetzt ihre 30-jährige Partnerschaft mit First

Mehr
Auftragsbestand im verarbeitenden Gewerbe im September gestiegen

Wiesbaden - Der preisbereinigte Auftragsbestand im verarbeitenden Gewerbe ist nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im September 2018 saison- und

Mehr
Erwerbstätige im Durchschnitt 44 Jahre alt

Wiesbaden - Im Jahr 2017 sind Erwerbstätige in Deutschland im Durchschnitt rund 44 Jahre alt gewesen, etwa 4 Jahre mehr als 20 Jahre zuvor. Das Durchschnittsalter von

Mehr

Top Meldungen

Erwerbstätige in Deutschland werden im Schnitt immer älter

Erwerbstätige in Deutschland werden im Schnitt immer älter. Im vergangenen Jahr lag der Altersdurchschnitt bei rund 44 Jahren, das waren etwa vier Jahre mehr als 20 Jahre zuvor,

Mehr
Apple-Chef spricht sich für staatliche Regulierung von Technologiekonzernen aus

Apple-Chef Tim Cook hat sich beim Thema Datenschutz für ein Eingreifen des Staates ausgesprochen. Er sei zwar allgemein "kein großer Fan von Regulierungen", sagte Cook in einem

Mehr
Unternehmen fürchten Verschärfung des Handelskonflikts mit Trump

Berlin - Fast jedes zweite Unternehmen in Deutschland fürchtet eine Verschärfung des Handelskonflikts mit den USA. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Instituts der

Mehr