Lifestyle

670.000 Euro für Stephen Hawkings Doktorarbeit

  • 9. November 2018, 14:15 Uhr
Bild vergrößern: 670.000 Euro für Stephen Hawkings Doktorarbeit
Hawkings handsignierte Dissertationn
Bild: AFP

584.750 Pfund (671.460 Euro) für ein Exemplar von Stephen Hawkings Doktorarbeit, 296.750 Pfund für einen alten Rollstuhl - bei der Onlineauktion von Gegenständen aus dem Nachlass des britischen Astrophysikers wurden astronomische Summern erzielt.

Anzeige

584.750 Pfund (671.460 Euro) für ein Exemplar von Stephen Hawkings Doktorarbeit, 296.750 Pfund für einen alten Rollstuhl - bei der Onlineauktion von Gegenständen aus dem Nachlass des im März verstorbenen britischen Astrophysikers wurden wahrhaft astronomische Summern erzielt. Insgesamt brachte die Versteigerung der 22 Exponate, die am Donnerstagabend zu Ende ging, laut Christie's umgerechnet rund 1,6 Millionen Euro ein.

Hawkings Dissertation an der Cambridge-Universität "Merkmale sich ausdehnender Universen", eines von nur fünf Originalversionen, kam für fast das Vierfache ihres Schätzwerts unter den Hammer. Hawking hatte sie 1965 veröffentlicht, zwei Jahre, nachdem bei ihm die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) diagnostiziert worden war. 

Die 117 Seiten wurden von seiner ersten Frau Jane getippt, doch hatte Hawking sie handsigniert und handschriftlich einige Gleichungen sowie die Versicherung hinzugefügt, dass die Arbeit von ihm selbst verfasst worden sei. Als Hawkings Universität das Dokument im vergangenen Jahr ins Internet stellte, wollten so viele Interessierte darauf zugreifen, dass die Website zusammenbrach.

Die versteigerten Gegenstände machen nur einen Bruchteil seines Nachlasses aus. Zu ihnen gehörten neben persönlichen Erinnerungsstücken auch einige seiner Artikel, die seinen Ruf als brillanter Wissenschaftler begründeten, sowie das Drehbuch einer Episode der "Simpsons" aus dem Jahr 2009, in der er als der "intelligenteste Mensch der Welt" vorgestellt wurde. Insgesamt trat Hawking vier Mal in der US-Zeichentrickserie auf.

Die Erlöse der Online-Auktion gehen größtenteils an Hawkings Familie. Allerdings fließt das Geld aus der Versteigerung seines roten Lederrollstuhls in zwei Wohltätigkeitsorganisationen: Die Gesellschaft für Muskelkranke und die Stephen-Hawking-Stiftung. Seine Familie will zudem sein Archiv dem Staat überlassen.

Die News 670.000 Euro für Stephen Hawkings Doktorarbeit wurde von AFP am 09.11.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Großbritannien, Wissenschaft, Physik, Auktionen abgelegt.

Weitere Meldungen

Seehofer erinnert an CSU-Mitspracherecht bei Kanzlerkandidatur

Berlin - Der scheidende CSU-Vorsitzende Horst Seehofer hat deutlich gemacht, dass die CSU auch unter seinem vermutlichen Nachfolger, dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus

Mehr
Sprachwissenschaftlerin: Trump schafft "eine Atmosphäre des Hasses"

Mannheim - Die Mannheimer Sprachwissenschaftlerin Heidrun Kämper hat US-Präsident Donald Trump vorgeworfen, er würde mit seiner Rhetorik "eine Atmosphäre des Hasses" schaffen.

Mehr
Von der Leyen offen für Paritätsgesetz

Berlin - Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) zeigt sich offen für ein Paritätsgesetz für eine stärkere Vertretung von Frauen in der Politik. "Das ist ein

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Bayern verklagt Volkswagen auf Schadensersatz

München - Bayern verklagt laut eines Zeitungsberichts den Volkswagen-Konzern im Zuge des Abgasskandals auf Schadenersatz. Im Fuhrpark Bayerns seien etwa 1.000 VW-Fahrzeuge vom

Mehr
Renault Gruppe legt deutlich zu


Die positive Situation von Renault in Deutschland lässt sich auch auf das Gesamtunternehmen übertragen. Die Renault Gruppe meldet jetzt den Verkauf von weltweit 3,9

Mehr
CSU will Rezession mit Soli-Abbau verhindern

Berlin - Die CSU will eine Rezession in Deutschland mit einem Komplett-Abbau des Solidaritätszuschlags verhindern. "Steuerliche Entlastungen können nicht mehr weiter in die

Mehr