Brennpunkte

Mit Promille und ohne Pfanne: 41-Jähriger legt Fleisch direkt auf Herdplatte

  • 9. November 2018, 12:43 Uhr
Bild vergrößern: Mit Promille und ohne Pfanne: 41-Jähriger legt Fleisch direkt auf Herdplatte
Blaulicht an einem Feuerwehrwagen
Bild: AFP

Mit 4,5 Promille Alkohol im Blut hat ein Wohnungsinhaber im Rheinland ein Stück Fleisch gebraten - und zwar ohne Pfanne. Der 41-Jährige legte das Fleisch in seiner Wohnung in Zülpich direkt auf die Ceranplatte des Herds und schlief anschließend ein.

Anzeige

Mit 4,5 Promille Alkohol im Blut hat ein Wohnungsinhaber im Rheinland ein Stück Fleisch gebraten - und zwar ohne Pfanne. Der 41-Jährige legte das Fleisch in seiner Wohnung in Zülpich direkt auf die Ceranplatte des Herds und schlief anschließend ein, wie die Polizei am Freitag in Euskirchen mitteilte. Die von einem Nachbarn alarmierte Feuerwehr brachte den Mann ins Krankenhaus.

Der Mitbewohner rief die Rettungskräfte, als er am frühen Donnerstagabend in dem Mehrfamilienhaus Feueralarm und Rauch wahrnahm. Die Feuerwehrleute schalteten den Herd aus und lüfteten die Wohnung. Ein offenes Feuer entstand bei dem gescheiterten Grillversuch nicht.

Die News Mit Promille und ohne Pfanne: 41-Jähriger legt Fleisch direkt auf Herdplatte wurde von AFP am 09.11.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern D, Nordrhein, Westfalen, Brände abgelegt.

Weitere Meldungen

Prinz Philip nahe Schloss Sandringham in Verkehrsunfall verwickelt

Prinz Philip, der 97-jährige Ehegatte von Königin Elizabeth II., hat als Fahrer eines Geländewagens am Donnerstag einen Verkehrsunfall unbeschadet überstanden. Wie der königliche

Mehr
Bericht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen AfD-Fachreferent

Berlin - Laut eines Medienberichts ermittelt die Staatsanwaltschaft Berlin wegen Anstiftung zur schweren Brandstiftung gegen einen ehemaligen AfD-Fachreferenten. Der Referent

Mehr
Seehofer will Ausreisepflichtige offenbar in normalen Gefängnissen einsperren

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will ausreisepflichtige Ausländer und Strafgefangene offensichtlich gemeinsam in denselben Haftanstalten einsperren. Dem "Mangel an

Mehr

Top Meldungen

Gewerkschaften wollen vorerst auf weitere Warnstreiks an Flughäfen verzichten

Nach den Warnstreiks des Sicherheitspersonals vom Dienstag an acht deutschen Flughäfen will die Gewerkschaft Verdi vorerst nicht zu weiteren Arbeitsniederlegungen aufrufen. "Wir

Mehr
WDR räumt unsauberes Arbeiten in Dokumentationen ein

Köln - Der WDR hat unsauberes Arbeiten in mehreren Fernsehdokumentationen eingeräumt. So wurden offenbar zwei Protagonisten für die Sendereihe "Menschen hautnah" über eine

Mehr
Turbo-Power für Opel-Werk


Der Dreizylinder-PureTech-Turbo-Benzinmotor ist bei der Groupe PSA inzwischen ein etabliertes Aggregat, das immer mehr zum Global Player wird. Jetzt ist die Produktion am

Mehr