Brennpunkte

Messerattacke in Melbourne: Ein Toter und mehrere Verletzte

  • 9. November 2018, 08:26 Uhr
Bild vergrößern: Messerattacke in Melbourne: Ein Toter und mehrere Verletzte
Melbourne
dts

.

Anzeige

Melbourne - In der australischen Millionen-Metropole Melbourne ist es am Freitag zu einer Messerattacke gekommen. Eine Person wurde dabei getötet, zwei Personen seien verletzt, berichten örtliche Medien.

Die Polizei untersuche einen terroristischen Hintergrund, konkrete Anzeichen dafür gebe es aber bislang nicht. Der Vorfall ereignete sich am Nachmittag gegen 16:20 Uhr (6:20 Uhr deutscher Zeit) in der Bourke Street im Innenstadtbereich. Auf Bildern war zudem ein brennendes Fahrzeug zu sehen. Zeugen sprachen von einem Knall oder einer Explosion, die zu hören gewesen sei.

Angeblich soll das Fahrzeug in einen Supermarkt gekracht sein, bevor die Messerstecherei begann. Ein Mann sei festgenommen worden, nachdem er von der Polizei angeschossen worden war, hieß es.

Die News Messerattacke in Melbourne: Ein Toter und mehrere Verletzte wurde von dts am 09.11.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Vermischtes, Australien, Terrorismus abgelegt.

Weitere Meldungen

Bericht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen AfD-Fachreferent

Berlin - Laut eines Medienberichts ermittelt die Staatsanwaltschaft Berlin wegen Anstiftung zur schweren Brandstiftung gegen einen ehemaligen AfD-Fachreferenten. Der Referent

Mehr
Seehofer will Ausreisepflichtige offenbar in normalen Gefängnissen einsperren

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will ausreisepflichtige Ausländer und Strafgefangene offensichtlich gemeinsam in denselben Haftanstalten einsperren. Dem "Mangel an

Mehr
Lischka gegen Seehofer-Pläne zur Haftunterbringung bei Abschiebung

Berlin - SPD-Innenexperte Burkhard Lischka hat die Pläne von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zur Haftunterbringung von ausreisepflichtigen Asylbewerbern zurückgewiesen.

Mehr

Top Meldungen

Gewerkschaften wollen vorerst auf weitere Warnstreiks an Flughäfen verzichten

Nach den Warnstreiks des Sicherheitspersonals vom Dienstag an acht deutschen Flughäfen will die Gewerkschaft Verdi vorerst nicht zu weiteren Arbeitsniederlegungen aufrufen. "Wir

Mehr
WDR räumt unsauberes Arbeiten in Dokumentationen ein

Köln - Der WDR hat unsauberes Arbeiten in mehreren Fernsehdokumentationen eingeräumt. So wurden offenbar zwei Protagonisten für die Sendereihe "Menschen hautnah" über eine

Mehr
Turbo-Power für Opel-Werk


Der Dreizylinder-PureTech-Turbo-Benzinmotor ist bei der Groupe PSA inzwischen ein etabliertes Aggregat, das immer mehr zum Global Player wird. Jetzt ist die Produktion am

Mehr