Technologie

Bill Gates warnt vor Künstlicher Intelligenz

  • 9. November 2018, 08:06 Uhr
Bild vergrößern: Bill Gates warnt vor Künstlicher Intelligenz
Bill Gates
dts

.

Anzeige

New York - Microsoft-Gründer Bill Gates warnt vor den Gefahren Künstlicher Intelligenz (KI). "Seit dem Zweiten Weltkrieg lag die am weitesten fortgeschrittene Technik in den Händen der US-Regierung. Raketen, Medizin, Internet. Jetzt gibt es eine Technologie, die nicht mehr von ihr kontrolliert wird", sagte Gates dem "Handelsblatt Magazin", sondern möglicherweise von "chinesischen Unternehmen".

Insgesamt aber sei KI ein Segen: "Als die Menschheit früher auf dem Feld arbeiten musste, haben alle kaum genug zu essen bekommen. Und Traktoren galten als große Bedrohung. Heute verschwenden wir keinen Gedanken mehr daran."

Künstliche Intelligenz sei nichts anderes als eine Form höherer Produktivität, so Gates. "Künstliche Intelligenz wird so leistungsstark sein, dass sich Menschen viele Dinge leisten können. Zugleich erlaubt uns die Technik, viel weniger arbeiten zu müssen. Die Idee, dass es im Leben nur um Arbeit geht, wird hinfällig".


Die News Bill Gates warnt vor Künstlicher Intelligenz wurde von dts am 09.11.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Wirtschaft, USA, China, Computer abgelegt.

Weitere Meldungen

Wie Amazons Alexa auch Kranken helfen kann


Ein virtueller Assistent als Hilfe im Alltag? Klar, Amazons Alexa fällt einem da sofort ein. Doch der technische Helfer soll nun auch Kranke unterstützen. Die Krankenkasse

Mehr
Visitenkarten erstellen und gestalten – worauf Unternehmen achten sollten

Obwohl Visitenkarten klein sind und als „Massenware“ praktisch an jeden verteilt werden – egal, ob er sie haben möchte oder nicht –, werden die kleinen Kontaktdatenträger heute

Mehr
"Dr. Google" ist der Arzt des Vertrauens


Volle Wartezimmer, monatelange Wartezeiten, kurze Sprechstunden: Das deutsche Gesundheitssystem krankt an vielen Stellen, vor allem für Kassenpatienten. Doch selbst ist

Mehr

Top Meldungen

Auftragsbestand im verarbeitenden Gewerbe im September gestiegen

Wiesbaden - Der preisbereinigte Auftragsbestand im verarbeitenden Gewerbe ist nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im September 2018 saison- und

Mehr
Erwerbstätige im Durchschnitt 44 Jahre alt

Wiesbaden - Im Jahr 2017 sind Erwerbstätige in Deutschland im Durchschnitt rund 44 Jahre alt gewesen, etwa 4 Jahre mehr als 20 Jahre zuvor. Das Durchschnittsalter von

Mehr
Erwerbstätige in Deutschland werden im Schnitt immer älter

Erwerbstätige in Deutschland werden im Schnitt immer älter. Im vergangenen Jahr lag der Altersdurchschnitt bei rund 44 Jahren, das waren etwa vier Jahre mehr als 20 Jahre zuvor,

Mehr