Technologie

Bill Gates warnt vor Künstlicher Intelligenz

  • 9. November 2018, 08:06 Uhr
Bild vergrößern: Bill Gates warnt vor Künstlicher Intelligenz
Bill Gates
dts

.

Anzeige

New York - Microsoft-Gründer Bill Gates warnt vor den Gefahren Künstlicher Intelligenz (KI). "Seit dem Zweiten Weltkrieg lag die am weitesten fortgeschrittene Technik in den Händen der US-Regierung. Raketen, Medizin, Internet. Jetzt gibt es eine Technologie, die nicht mehr von ihr kontrolliert wird", sagte Gates dem "Handelsblatt Magazin", sondern möglicherweise von "chinesischen Unternehmen".

Insgesamt aber sei KI ein Segen: "Als die Menschheit früher auf dem Feld arbeiten musste, haben alle kaum genug zu essen bekommen. Und Traktoren galten als große Bedrohung. Heute verschwenden wir keinen Gedanken mehr daran."

Künstliche Intelligenz sei nichts anderes als eine Form höherer Produktivität, so Gates. "Künstliche Intelligenz wird so leistungsstark sein, dass sich Menschen viele Dinge leisten können. Zugleich erlaubt uns die Technik, viel weniger arbeiten zu müssen. Die Idee, dass es im Leben nur um Arbeit geht, wird hinfällig".


Die News Bill Gates warnt vor Künstlicher Intelligenz wurde von dts am 09.11.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Wirtschaft, USA, China, Computer abgelegt.

Weitere Meldungen

Drei Instagram-Tricks, die Sie kennen sollten


Instagram hat insgesamt über eine Milliarde registrierte Nutzer und über 500 Millionen aktive Nutzer auf der Welt. Kein Wunder, dass nicht jeder die brauchbaren Funktionen

Mehr
Verbraucherschützer kritisieren Datenschutzmängel bei sozialen Medien

Berlin - Nutzer populärer sozialer Netzwerke können trotz der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nach wie vor kaum nachvollziehen, wie ihre Daten verarbeitet werden. "Auch

Mehr
TicPod Free: Cooler Knopf im Ohr


Das Angebot von Bluetooth-In-Ear-Kopfhörern ist noch überschaubar, wächst aber stetig, seit Trendsetter Apple solche ins Programm aufgenommen hat. Wir haben die Kopfhörer

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Bayern verklagt Volkswagen auf Schadensersatz

München - Bayern verklagt laut eines Zeitungsberichts den Volkswagen-Konzern im Zuge des Abgasskandals auf Schadenersatz. Im Fuhrpark Bayerns seien etwa 1.000 VW-Fahrzeuge vom

Mehr
Renault Gruppe legt deutlich zu


Die positive Situation von Renault in Deutschland lässt sich auch auf das Gesamtunternehmen übertragen. Die Renault Gruppe meldet jetzt den Verkauf von weltweit 3,9

Mehr
CSU will Rezession mit Soli-Abbau verhindern

Berlin - Die CSU will eine Rezession in Deutschland mit einem Komplett-Abbau des Solidaritätszuschlags verhindern. "Steuerliche Entlastungen können nicht mehr weiter in die

Mehr