Brennpunkte

CSU-Innenexpertin Lindholz für Beitritt zum Migrationspakt

  • 9. November 2018, 07:24 Uhr
Bild vergrößern: CSU-Innenexpertin Lindholz für Beitritt zum Migrationspakt
Flüchtlinge auf der Balkanroute
dts

.

Anzeige

Berlin - Die Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Andrea Lindholz (CSU), ist für den Beitritt Deutschlands zum umstrittenen UN-Migrationspakt. Die Bundesrepublik "übererfülle" längst die Vorgaben des Paktes, schrieb Lindholz in einem Gastbeitrag für das Nachrichtenmagazin Focus.

"Dazu verpflichten uns Grundgesetz und EU-Recht. Nachholbedarf haben andere Staaten bei Rücknahme, Identitätsprüfung, im Kampf gegen Schleuser und Fluchtursachen." All das adressiere der Pakt. Er sei zwar rechtlich unverbindlich, aber dennoch ein Erfolg.

"Migration ist ein globales Phänomen, das nur international effektiv gesteuert werden kann", sagte Lindholz dem Focus.

Die News CSU-Innenexpertin Lindholz für Beitritt zum Migrationspakt wurde von dts am 09.11.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Asyl abgelegt.

Weitere Meldungen

Norwegen prüft nach Messerangriff möglichen terroristischen Hintergrund

Nach einem Messerangriff im Zentrum von Oslo prüft die norwegische Polizei einen möglichen terroristischen Hintergrund. Es gebe "Gründe" dafür zu prüfen, ob der Angriff vom

Mehr
UN-Menschenrechtskommissariat kritisiert staatliche Gewalt in Simbabwe

Das UN-Menschenrechtskommissariat hat die Regierung in Simbabwe aufgefordert, die gewaltsame Unterdrückung von Regierungsgegnern zu beenden. Sprecherin Ravina Shamdasani

Mehr
Demokraten wollen neue Vorwürfe gegen Trump in der Russland-Affäre prüfen

Die oppositionellen Demokraten in den USA wollen einen Bericht mit neuen schweren Vorwürfen gegen US-Präsident Donald Trump prüfen. "Wir werden alles tun, was nötig ist, um

Mehr

Top Meldungen

Bericht: Bayern verklagt Volkswagen auf Schadensersatz

München - Bayern verklagt laut eines Zeitungsberichts den Volkswagen-Konzern im Zuge des Abgasskandals auf Schadenersatz. Im Fuhrpark Bayerns seien etwa 1.000 VW-Fahrzeuge vom

Mehr
Renault Gruppe legt deutlich zu


Die positive Situation von Renault in Deutschland lässt sich auch auf das Gesamtunternehmen übertragen. Die Renault Gruppe meldet jetzt den Verkauf von weltweit 3,9

Mehr
CSU will Rezession mit Soli-Abbau verhindern

Berlin - Die CSU will eine Rezession in Deutschland mit einem Komplett-Abbau des Solidaritätszuschlags verhindern. "Steuerliche Entlastungen können nicht mehr weiter in die

Mehr