Lifestyle

Sachsens AfD-Chef rechnet mit Beobachtung durch Verfassungsschutz

  • 9. November 2018, 05:00 Uhr
Bild vergrößern: Sachsens AfD-Chef rechnet mit Beobachtung durch Verfassungsschutz
Journalisten bei der AfD
dts

.

Anzeige

Dresden - Der sächsische AfD-Landeschef Jörg Urban rechnet mit einer Beobachtung seiner Partei durch den Verfassungsschutz. Er sagte dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagausgaben): "Wir werden der Beobachtung durch den Verfassungsschutz nicht entgehen können."

Er gebe sich da "keinen Illusionen" hin. Das liege aber nicht an Extremisten innerhalb der AfD, gegen die die Partei vorgehe, sondern an der politischen Einflussnahme auf das Amt. "Ich habe starke Zweifel an der Unabhängigkeit des Verfassungsschutzes", sagt Urban. Das habe sich einmal mehr in der Causa Maaßen gezeigt: "Er hat die nackte Wahrheit gesagt und wurde herausgedrängt."

Die AfD bemühe sich "mit allen Möglichkeiten", Extremismus aus der Partei herauszuhalten, so Urban weiter. "Doch diese Bemühungen werden nichts helfen, wenn der Verfassungsschutz missbraucht wird." Die Amtsleiter der Landesämter für Verfassungsschutz beraten am Freitag in Köln, ob die AfD sich derart radikalisiert hat, dass sie beobachtet werden muss.

Die News Sachsens AfD-Chef rechnet mit Beobachtung durch Verfassungsschutz wurde von dts am 09.11.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Geheimdienste abgelegt.

Weitere Meldungen

Bartsch bekräftigt Einladung zu Sozialstaatsdialog

Berlin - Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch hat seine Einladung an SPD und Grüne zu einem Sozialstaatsdialog bekräftigt. Er finde es grundsätzlich "gut, dass endlich Leben in

Mehr
Spahn will zuallererst in AfD-Hochburgen gehen

Berlin - Der Bundesgesundheitsminister und Kandidat für den CDU-Vorsitz, Jens Spahn, will die Union wieder so stark machen, dass sich die Frage nach einer Kooperation mit der AfD

Mehr
Städtebund bezweifelt Einsatz der Umwelthilfe für saubere Luft

Berlin - Der Deutsche Städte- und Gemeindebund bezweifelt den Nutzen der zahlreichen Klagen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) gegen Städte, in denen Schadstoff-Grenzwerte

Mehr

Top Meldungen

Millionen Bürger in NRW können auf Steuererstattung hoffen

Düsseldorf - Die Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen überprüft derzeit rund 20 Millionen Steuerbescheide in Hinblick auf eine Steuererstattung. Das berichtet das

Mehr
48.000 Rentner müssen 2019 erstmals Steuern zahlen

Berlin - Im kommenden Jahr müssen nach Angaben der Bundesregierung voraussichtlich 48.000 Rentner erstmals Steuern zahlen. Das geht aus der Antwort des Bundesfinanzministeriums

Mehr
BAG verhandelt über Streikposten auf Amazon-Parkplatz

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt verhandelt heute (10.30 Uhr) über Arbeitskämpfe bei dem Onlinehändler Amazon. Konkret geht es um die Frage, ob die Gewerkschaft Verdi 2015

Mehr