Politik

Drei prominente Bewerber um CDU-Parteivorsitz treffen bei Frauen-Union aufeinander

  • 9. November 2018, 04:05 Uhr
Bild vergrößern: Drei prominente Bewerber um CDU-Parteivorsitz treffen bei Frauen-Union aufeinander
Kramp-Karrenbauer, Spahn und Merz (von links)
Bild: AFP

Einen Monat vor dem CDU-Parteitag sind die drei aussichtsreichsten Bewerber um den Parteivorsitz, Kramp-Karrenbauer, Spahn und Merz, zu Gast im Bundesvorstand der Frauen-Union. Es ist ihr erstes direktes Aufeinandertreffen seit Bekanntwerden ihrer Bewerbung.

Anzeige

Einen Monat vor dem CDU-Parteitag stellen sich die drei aussichtsreichsten Bewerber um den Parteivorsitz heute im Bundesvorstand der Frauen-Union in Berlin vor. Es ist das erste Mal, dass CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, Gesundheitsminister Jens Spahn und Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz seit Bekanntwerden ihrer Bewerbung direkt aufeinandertreffen. Vor der Sitzung geben die drei Anwärter sowie die Vorsitzende der Frauen-Union, Annette Widmann-Mauz (CDU), ein Statement ab (15.00 Uhr).

Die Frauen-Union hat Kramp-Karrenbauer für die Nachfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel als CDU-Vorsitzende nominiert. Der Frauen-Union gehören automatisch alle weiblichen CDU-Mitglieder an, sofern sie dem nicht ausdrücklich widersprechen. Mit etwa 155.000 Mitgliedern ist die Frauen-Union die größte Vereinigung in der CDU.

Die News Drei prominente Bewerber um CDU-Parteivorsitz treffen bei Frauen-Union aufeinander wurde von AFP am 09.11.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern D, Parteien, CDU abgelegt.

Weitere Meldungen

Mays "Plan B" für den Brexit mit Spannung erwartet

Mit Spannung wird der "Plan B" der britischen Premierministerin Theresa May für einen Austritt aus der EU erwartet. Knapp eine Woche nach dem Nein des Unterhauses zum

Mehr
Mays legt dem Unterhaus ihren "Plan B" für den Brexit vor

Im Streit um das Brexit-Abkommen stellt die britische Premierministerin Theresa May heute (16.30 Uhr) ihren "Plan B" vor. Die Regierungschefin will dem Unterhaus neue Vorschläge

Mehr
EU-Außenminister tagen vor Hintergrund unklarer Brexit-Lage

Vor dem Hintergrund der unklaren Lage zum Brexit kommen heute die Außenminister der EU zusammen (09.00 Uhr). Das Thema steht zwar nicht offiziell auf der Tagesordnung, dürfte aber

Mehr

Top Meldungen

Ischinger kritisiert Bundesregierung im Streit um Nord Stream 2

München - Der Chef der Münchener Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, sieht strategische Fehler der Bundesregierung im Umgang mit dem umstrittenen Gaspipeline-Projekt Nord

Mehr
Öffentlicher Dienst: Verdi-Chef macht vor Tarifverhandlungen Druck

Berlin - Kurz vor der ersten Verhandlungsrunde am Montag hat Verdi-Chef Frank Bsirske eine harte Haltung der Gewerkschaften bei den Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst

Mehr
Tarifverhandlungen für Länderangestellte starten

Für mehr als 800.000 Angestellte der Bundesländer außer Hessen beginnt am Montag (11.30 Uhr) in Berlin die Tarifrunde mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL). Verdi und

Mehr