Politik

Drei prominente Bewerber um CDU-Parteivorsitz treffen bei Frauen-Union aufeinander

  • 9. November 2018, 04:05 Uhr
Bild vergrößern: Drei prominente Bewerber um CDU-Parteivorsitz treffen bei Frauen-Union aufeinander
Kramp-Karrenbauer, Spahn und Merz (von links)
Bild: AFP

Einen Monat vor dem CDU-Parteitag sind die drei aussichtsreichsten Bewerber um den Parteivorsitz, Kramp-Karrenbauer, Spahn und Merz, zu Gast im Bundesvorstand der Frauen-Union. Es ist ihr erstes direktes Aufeinandertreffen seit Bekanntwerden ihrer Bewerbung.

Anzeige

Einen Monat vor dem CDU-Parteitag stellen sich die drei aussichtsreichsten Bewerber um den Parteivorsitz heute im Bundesvorstand der Frauen-Union in Berlin vor. Es ist das erste Mal, dass CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, Gesundheitsminister Jens Spahn und Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz seit Bekanntwerden ihrer Bewerbung direkt aufeinandertreffen. Vor der Sitzung geben die drei Anwärter sowie die Vorsitzende der Frauen-Union, Annette Widmann-Mauz (CDU), ein Statement ab (15.00 Uhr).

Die Frauen-Union hat Kramp-Karrenbauer für die Nachfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel als CDU-Vorsitzende nominiert. Der Frauen-Union gehören automatisch alle weiblichen CDU-Mitglieder an, sofern sie dem nicht ausdrücklich widersprechen. Mit etwa 155.000 Mitgliedern ist die Frauen-Union die größte Vereinigung in der CDU.

Die News Drei prominente Bewerber um CDU-Parteivorsitz treffen bei Frauen-Union aufeinander wurde von AFP am 09.11.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern D, Parteien, CDU abgelegt.

Weitere Meldungen

Koalitionsgespräche zwischen CDU und Grünen in Hessen begonnen

Drei Wochen nach der Landtagswahl in Hessen haben CDU und Grüne am Montag in Wiesbaden mit ihren Koalitionsverhandlungen begonnen. Das bestätigte ein CDU-Sprecher. CDU und Grüne

Mehr
Weber beginnt Zuhörtour durch EU-Staaten in Polen

Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) für die Europawahl, Manfred Weber (CSU), will im Rahmen seiner Wahlkampagne auf Zuhörtour gehen. Erste Station sei am

Mehr
EU will Austrittsvertrag mit Großbritannien nicht mehr ändern

Die EU will den geplanten Austrittsvertrag mit Großbritannien zum Brexit nicht mehr verändern. Die EU-Staaten hätten das Verhandlungsergebnis unterstützt, sagte

Mehr

Top Meldungen

Auftragsbestand im verarbeitenden Gewerbe im September gestiegen

Wiesbaden - Der preisbereinigte Auftragsbestand im verarbeitenden Gewerbe ist nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im September 2018 saison- und

Mehr
Erwerbstätige im Durchschnitt 44 Jahre alt

Wiesbaden - Im Jahr 2017 sind Erwerbstätige in Deutschland im Durchschnitt rund 44 Jahre alt gewesen, etwa 4 Jahre mehr als 20 Jahre zuvor. Das Durchschnittsalter von

Mehr
Erwerbstätige in Deutschland werden im Schnitt immer älter

Erwerbstätige in Deutschland werden im Schnitt immer älter. Im vergangenen Jahr lag der Altersdurchschnitt bei rund 44 Jahren, das waren etwa vier Jahre mehr als 20 Jahre zuvor,

Mehr