Brennpunkte

Bundestag beschließt neue Mitwirkungspflicht für Asylbewerber

  • 8. November 2018, 21:59 Uhr
Bild vergrößern: Bundestag beschließt neue Mitwirkungspflicht für Asylbewerber
Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle
dts

.

Anzeige

Berlin - Der Bundestag hat neue Mitwirkungspflichten für Asylbewerber beschlossen. Neben den Fraktionen der Großen Koalition stimmten am Donnerstagabend auch FDP und AfD für den Gesetzentwurf des Bundesinnenministeriums (BMI).

Mit dem Änderungsgesetz, das im Koalitionsvertrag vereinbart worden war, soll für Asylbewerber im Asylantragsverfahren auch eine Mitwirkungspflicht des Schutzberechtigten in Widerrufs- und Rücknahmeverfahren gesetzlich verankert werden. "Die Mitwirkungspflicht des Betroffenen kann hierbei für das BAMF neben den eigenen sowie den Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden, der Sozialbehörden sowie der Ausländerbehörden zusätzliche Erkenntnisse begründen", heißt es zur Begründung im Gesetzentwurf. Mit der Neuregelung soll das BAMF in die Lage versetzt werden, im Falle einer Verletzung der Mitwirkungspflichten den Betroffenen entweder mit den Mitteln des Verwaltungszwangs zur Erfüllung seiner Mitwirkungspflichten anzuhalten oder "nach Aktenlage" über den Widerruf oder die Rücknahme zu entscheiden. "Es ist niemandem zu erklären, dass eine Überprüfung des Schutzbedarfs schon deswegen ins Leere läuft, weil die betreffenden Personen zu einem festgesetzten Termin beim BAMF derzeit gar nicht erscheinen müssen", hatte Innenminister Seehofer im Vorfeld argumentiert.


Die News Bundestag beschließt neue Mitwirkungspflicht für Asylbewerber wurde von dts am 08.11.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Asyl abgelegt.

Weitere Meldungen

Mutmaßlicher Drogenbaron aus Rio de Janeiro in Paraguay gefasst

Die Polizei in Paraguay hat einen mutmaßlichen Drogenbaron aus der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro gefasst. Der 35-jährige Carlos Enrique Sales Cardoso alias "Capilé" sei

Mehr
Länder wollen Leistungskürzung für Doppelasylbewerber

Berlin - Die Bundesländer wollen die Sozialleistungen für Asylbewerber reduzieren, die bereits in einem anderen europäischen Land einen Antrag stellten. Die 16

Mehr
Bundeswehrverband kämpft um die "Gorch Fock"

Berlin - Der Bundeswehrwehrverband fordert trotz hoher Sanierungskosten von 135 Millionen Euro und Korruptionsvorwürfen, am Segelschulschiff der Marine festzuhalten. Marco

Mehr

Top Meldungen

Günther ruft Union zur Unterstützung des Fachkräfte-Einwanderungsgesetzes auf

Über den Gesetzentwurf der Bundesregierung für ein Fachkräfte-Einwanderungsgesetz ist vor der Kabinettssitzung am kommenden Mittwoch eine Debatte entbrannt. Schleswig-Holsteins

Mehr
Instone rechnet mit über einer Milliarde Euro Verkaufserlös

Essen - Das Essener Wohnungsbauunternehmen Instone Real Estate Group AG rechnet in diesem Geschäftsjahr mit Verkaufserlösen für laufende Projekte von mehr als einer Milliarde

Mehr
Wettbewerbsökonom kritisiert Regulierung des Taximarktes

Berlin - Der ehemalige Vorsitzende der Monopolkommission, Justus Haucap, hat der Bundesregierung mit Blick auf die Regulierung des Taxi- und Mietwagenverkehrs schwere

Mehr