Wirtschaft

Landesregierung von NRW kündigt Berufung gegen Kölner Fahrverbotsurteil an

  • 8. November 2018, 16:10 Uhr
Bild vergrößern: Landesregierung von NRW kündigt Berufung gegen Kölner Fahrverbotsurteil an
NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU)
Bild: AFP

Die nordrhein-westfälische Landesregierung will Berufung gegen das Fahrverbots-Urteil des Kölner Verwaltungsgerichts einlegen. Das kündigte Umweltministerin Ursula Heinen-Esser am Donnerstag an.

Anzeige

Die nordrhein-westfälische Landesregierung will Berufung gegen das Fahrverbots-Urteil des Kölner Verwaltungsgerichts einlegen. Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) erklärte am Donnerstag, Fahrverbote hätten "ganz erhebliche Auswirkungen für Anwohner, Pendler und den gesamten Wirtschaftsstandort der Stadt Köln". Das Gericht habe die Frage der Verhältnismäßigkeit einer derart weitreichenden Entscheidung nicht dargelegt. "Aus diesem Grund werden wir selbstverständlich in Berufung gehen."

Das Verwaltungsgericht hatte am Donnerstag entschieden, dass in Köln und Bonn ab April kommenden Jahres Fahrverbote eingeführt werden müssen. In Köln betrifft das Verbot die gesamte grüne Umweltzone, in Bonn zwei besonders belastete Straßen. Die Deutsche Umwelthilfe hatte zuvor bereits in mehreren anderen Städten Diesel-Fahrverbote vor Gericht erstritten, weil die Stickstoffdioxid-Werte in der Luft gesetzliche Grenzwerte verletzen.

Die News Landesregierung von NRW kündigt Berufung gegen Kölner Fahrverbotsurteil an wurde von AFP am 08.11.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Gesundheit, Auto, Umweltverschmutzung, Diesel abgelegt.

Weitere Meldungen

Klöckner eröffnet Grüne Woche in Berlin

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat am Donnerstagabend die Internationale Grüne Woche in Berlin eröffnet. Landwirtschaft sei "nicht irgendeine Branche",

Mehr
Streik in Tunesien legt Flugverkehr lahm

Ein Generalstreik der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes hat in Tunesien am Donnerstag zu massiven Einschränkungen auch für Urlauber geführt. Am Flughafen von Tunis kam der

Mehr
Umweltministerin Schulze wirft Klöckner Blockade einer EU-Agrarwende vor

Pünktlich zum Start der Grünen Woche in Berlin gibt es Streit in der Regierung über den Einsatz für eine EU-Agrarwende: "Bisher ist Deutschland in Brüssel leider nur Zaungast",

Mehr

Top Meldungen

Gewerkschaften wollen vorerst auf weitere Warnstreiks an Flughäfen verzichten

Nach den Warnstreiks des Sicherheitspersonals vom Dienstag an acht deutschen Flughäfen will die Gewerkschaft Verdi vorerst nicht zu weiteren Arbeitsniederlegungen aufrufen. "Wir

Mehr
WDR räumt unsauberes Arbeiten in Dokumentationen ein

Köln - Der WDR hat unsauberes Arbeiten in mehreren Fernsehdokumentationen eingeräumt. So wurden offenbar zwei Protagonisten für die Sendereihe "Menschen hautnah" über eine

Mehr
Turbo-Power für Opel-Werk


Der Dreizylinder-PureTech-Turbo-Benzinmotor ist bei der Groupe PSA inzwischen ein etabliertes Aggregat, das immer mehr zum Global Player wird. Jetzt ist die Produktion am

Mehr