Brennpunkte

Whitaker wird neuer US-Justizminister

  • 7. November 2018, 21:48 Uhr

.

Anzeige

Washington - Der bisherige Stabschef des Justizministeriums Matthew Whitaker wird neuer US-Justizminister. Das teilte US-Präsident Donald Trump am Mittwoch über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Er ist damit der Nachfolger von Jeff Sessions, der am Mittwoch Trump per Brief über seinen Rücktritt informierte, berichtet der US-Fernsehsender CBS News. "We thank Attorney General Jeff Sessions for his service, and wish him well!", twitterte Trump, der wenig später Whitaker als seinen Nachfolger ankündigte. Trump hatte Sessions in der Öffentlichkeit wiederholt kritisiert, da dieser sich aus den Ermittlungen um eine russische Einflussnahme der US-Präsidentschaftswahl 2016 als befangen zurückgezogen hatte. Der Republikaner Sessions übte das Amt des US-Justizminsters seit dem 9. Februar 2017 aus.

Whitaker war seit dem 22. September 2017 Stabschef unter Sessions.

Die News Whitaker wird neuer US-Justizminister wurde von dts am 07.11.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Urteile, USA, Justiz abgelegt.

Weitere Meldungen

Adamowicz-Ermordung: Bürgermeister Hollstein ist erschüttert

Altena - Der Bürgermeister der westfälischen Stadt Altena, Andreas Hollstein (CDU), hat mit Bestürzung auf den Tod seines bei einem Messerangriff getöteten Danziger Kollegen

Mehr
Menschenrechtsbeauftragte verlangt Freilassung von Ojub Titijew

Berlin - Anlässlich des Jahrestages der Verhaftung des tschetschenischen Menschenrechtlers Ojub Titijew hat die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Bärbel Kofler

Mehr
Bayern: Weiterer Landkreis ruft Katastrophenfall aus

Traunstein - Wegen der starken Schneefälle der vergangenen Tage hat der oberbayerische Landkreis Traunstein am Donnerstag den Katastrophenfall ausgerufen. Grund dafür seien die

Mehr

Top Meldungen

Kohleausstieg: Laschet wertet Spitzentreffen als "positives Signal"

Berlin - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat das Spitzentreffen im Bundeskanzleramt zum Kohleausstieg als "positives Signal für Nordrhein-Westfalen"

Mehr
Bericht: Banken fürchten zusätzliche Vorgaben bei neuer Schnittstelle

Frankfurt/Main - Die deutsche Bankenbranche wehrt sich laut eines Zeitungsberichts gegen immer neue Auflagen für eine neue Schnittstelle zum Zugriff auf Kundendaten. Die Deutsche

Mehr
EU will Wolfsschaden an Schafherden erstatten

Brüssel - Immer öfter greifen Wölfe in Deutschland Schafherden an und reißen Tiere: Die betroffenen Bauern sollen künftig nun zumindest den dadurch entstehenden Schaden

Mehr