Lifestyle

Arbeitgeber können mit Jobtickets und Dienstfahrrädern sparen

  • Mirko Stepan/wid - 7. November 2018, 15:43 Uhr
Bild vergrößern: Arbeitgeber können mit Jobtickets und Dienstfahrrädern sparen
wid Groß-Gerau - Arbeitgeber, die für ihre Mitarbeiter ein Jobticket anbieten, damit diese den ÖPNV nutzen, können künftig mit Steuererleichterungen rechnen. RMV/Jan Haas

Der Finanzausschuss hat über die Änderung steuerlicher Vorschriften abgestimmt. Unter anderem sollen das steuerfreie Jobticket wieder eingeführt werden und für Dienstfahrräder Entlastungen kommen.

Anzeige


Der Finanzausschuss hat über die Änderung steuerlicher Vorschriften abgestimmt. Unter anderem sollen das steuerfreie Jobticket wieder eingeführt werden und für Dienstfahrräder Entlastungen kommen.

Die CDU/CSU Bundestagsfraktion teilt mit, dass mit dem steuerfreien Jobticket Zahlungen von Arbeitgebern für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel ihrer Beschäftigten für den Arbeitsweg künftig von Steuern befreit sind. Pendler sollen so animiert werden, statt des eigenen Autos die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.

Ebenfalls steuerfrei ist die Überlassung von betrieblichen Fahrrädern. Stellt der Arbeitgeber für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte - aber auch für private Fahrten - ein Fahrrad zur Verfügung, dann ist dies zukünftig steuerfrei, so die Bundestagsfraktion. Die Regelung gelte auch für E-Bikes.

Geändert wird auch die Dienstwagenbesteuerung von Elektro- und Hybridfahrzeugen: Statt 1 Prozent werden für diese Fahrzeuge, die von 2019 bis 2021 angeschafft werden, nur noch 0,5 Prozent des Bruttolistenpreises bei der sogenannten Dienstwagenbesteuerung angesetzt. Hybride müssen allerdings einen Höchstwert an Schadstoffausstoß einhalten und eine Mindeststrecke von derzeit 40 Kilometer rein elektrisch zurücklegen können.

Die News Arbeitgeber können mit Jobtickets und Dienstfahrrädern sparen wurde von Mirko Stepan/wid am 07.11.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Wirtschaft, Steuern, Arbeit, Arbeitsplatz abgelegt.

Weitere Meldungen

Qualmender Koffer am Flughafen Hamburg - S-Bahn-Verkehr eingestellt

Hamburg - Am Hamburger Flughafen hat am Sonntagabend ein qualmender Koffer Alarm ausgelöst. Das berichtet die "Hamburger Morgenpost" auf ihrer Internetseite. Nach Angaben der

Mehr
Havariertes Schiff wieder in norwegischem Hafen

Molde - Das vor der norwegischen Küste havarierte Kreuzfahrtschiff Viking Sky ist wieder sicher in einem Hafen. Es lief am Sonntagnachmittag in Molde am Nordufer des Moldefjords

Mehr
Kreuzfahrtschiff mit 1.300 Passagieren vor Norwegen in Seenot

Oslo - Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Oslo: Kreuzfahrtschiff mit 1.300 Passagieren vor Norwegen in Seenot. Die Redaktion

Mehr

Top Meldungen

Karstadt und Kaufhof setzen auf Galeria als gemeinsame Marke

Köln/Essen - Die fusionierten Warenhausketten Karstadt und Kaufhof setzen ab sofort auf Galeria als gemeinsame Marke. Ziel sei es gewesen, eine Marke zu entwickeln, die

Mehr
EU-Kommission verhängt Millionenstrafe gegen Nike

Brüssel - Die EU-Kommission hat eine Wettbewerbsstrafe in Höhe von 12,5 Millionen Euro gegen den US-Sportartikelhersteller Nike verhängt. Das Unternehmen habe seinen Händlern den

Mehr
Insolvenzverwalter: Keine Investorenlösung für Germania

Berlin - Die Perspektive auf eine Investorenlösung für die insolvente Fluggesellschaft Germania hat sich zerschlagen. Alle seriösen Bieter seien abgesprungen, teilte der

Mehr