Finanzen

Digitalsteuer: Macron fordert Einigung mit Deutschland bis Dezember

  • 7. November 2018, 13:06 Uhr
Bild vergrößern: Digitalsteuer: Macron fordert Einigung mit Deutschland bis Dezember
Emmanuel Macron
dts

.

Anzeige

Paris - Der französische Präsident Emmanuel Macron hält an den Plänen fest, die Bundesregierung für eine europäische Digitalsteuer zu gewinnen. "Ich hoffe sehr, dass wir die Digitalsteuer mit den Deutschen bis Dezember hinbekommen", sagte Emmanuel Macron der Wochenzeitung "Die Zeit" am Rande eines Vortrags vor Unternehmern in Lothringen.

Die deutsche Digitalwirtschaft und auch die Bundesregierung hatten wiederholt Zweifel an dem Vorhaben angemeldet, große Internetfirmen mit einer Steuer auf ihre Umsätze zu versehen, damit auch die führenden Netzkonzerne aus den USA in Europa Steuern bezahlen. Frankreichs Präsident gibt sich davon unbeeindruckt. An die Bundesregierung gerichtet sagte er: "Ich gebe nicht auf!"

Die News Digitalsteuer: Macron fordert Einigung mit Deutschland bis Dezember wurde von dts am 07.11.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Frankreich, EU, Steuern abgelegt.

Weitere Meldungen

Union rebelliert gegen Scholz-Pläne für Grundsteuer

Berlin - Mit seinen Plänen für die Reform der Grundsteuer trifft Finanzminister Olaf Scholz (SPD) auf heftigen Widerstand, vor allem beim Koalitionspartner CDU/CSU. In der

Mehr
Einnahmen der Kirchen aus Kirchensteuer steigen

Berlin - Trotz rückläufiger Mitgliederzahlen steigen die Einnahmen der Kirchen in Deutschland aus der Kirchensteuer kontinuierlich. Das berichtet die "Bild-Zeitung" unter

Mehr
Wirecard-Chef will noch viele Jahre im Amt bleiben

München - Der Vorstandschef des Bezahldienstleisters Wirecard, Markus Braun, würde seinen Ende 2020 auslaufenden Vertrag gerne verlängern. "Ich mache den Job jetzt seit knapp 20

Mehr

Top Meldungen

Bundesregierung will raschen Konzernumbau bei Deutscher Bahn

Berlin - Die Bundesregierung plant angesichts der anhaltenden Probleme bei der Deutschen Bahn (DB) eine grundlegende Reform des Staatsunternehmens. "Wir sind besorgt darüber, wie

Mehr
Allianz-Chef will Freihandels-Beschränkung

München - Allianz-Chef Oliver Bäte hat sich für eine stärkere Regulierung des deutschen Außenhandels ausgesprochen: "Freihandel birgt schließlich auch viele Risiken", sagte er

Mehr
Günther ruft Union zur Unterstützung des Fachkräfte-Einwanderungsgesetzes auf

Über den Gesetzentwurf der Bundesregierung für ein Fachkräfte-Einwanderungsgesetz ist vor der Kabinettssitzung am kommenden Mittwoch eine Debatte entbrannt. Schleswig-Holsteins

Mehr