Wirtschaft

Braunkohle-Ausstieg: Wirtschaft warnt vor steigenden Strompreisen

  • 24. Oktober 2018, 05:00 Uhr
Bild vergrößern: Braunkohle-Ausstieg: Wirtschaft warnt vor steigenden Strompreisen
Stromzähler
dts

.

Anzeige

Berlin - Die deutsche Wirtschaft hat vor der Sitzung der Kohlekommission an diesem Mittwoch vor steigenden Strompreisen im Falle eines schnellen Ausstiegs aus der Braunkohle gewarnt. "Die strukturellen Nachteile hoher Stromkosten für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie verschärfen sich. 2019 steigen die Netzentgelte fast flächendeckend und die höheren Zertifikatspreise schlagen auf die Unternehmen durch", sagte Achim Dercks, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben).

"Der in der Strukturkommission diskutierte schnellere Kohleausstieg würde die Strompreise noch einmal deutlich nach oben treiben." Eine besondere Herausforderung ergebe sich darüber hinaus für die vom Braunkohleausstieg direkt betroffenen Regionen. "Hier sind besonders viele energieintensive Betriebe angesiedelt", so Dercks. Laut DIHK wird Anstieg der Preise für Energierohstoffe wird immer stärker zu einem Konjunkturrisiko. "Die hohen Öl-Lagerbestände der Niedrigpreisphase werden immer mehr abgebaut. Zudem steigt die Unsicherheit über die künftige Angebotssituation", sagte der Vize-Chef. Der Marktwert eines Barrels Öl der Sorte Brent habe im September 2018 rund 45 Prozent höher als im Vorjahresmonat gelegen.

"Das trifft die deutsche Wirtschaft in Form steigender Kosten zum Beispiel für chemische Grundstoffe sowie für Treib- und Heizstoffe", so Dercks weiter. "Vor allem energieintensive Branchen – etwa im Bereich Glas, Keramik, Steineverarbeitung oder Metallerzeugung und -bearbeitung zeigen sich angesichts der Preissteigerungen besorgt." Laut jüngster DIHK-Konjunkturumfrage sieht inzwischen etwa ein Drittel der Unternehmen in der Entwicklung der Energie- und Rohstoffpreise ein aktuelles Geschäftsrisiko. Die Kohlekommission trifft sich an diesem Mittwoch zu einer Sitzung im rheinischen Revier.

Die News Braunkohle-Ausstieg: Wirtschaft warnt vor steigenden Strompreisen wurde von dts am 24.10.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Energie, Industrie abgelegt.

Weitere Meldungen

Gewerkschaften wollen vorerst auf weitere Warnstreiks an Flughäfen verzichten

Nach den Warnstreiks des Sicherheitspersonals vom Dienstag an acht deutschen Flughäfen will die Gewerkschaft Verdi vorerst nicht zu weiteren Arbeitsniederlegungen aufrufen. "Wir

Mehr
WDR räumt unsauberes Arbeiten in Dokumentationen ein

Köln - Der WDR hat unsauberes Arbeiten in mehreren Fernsehdokumentationen eingeräumt. So wurden offenbar zwei Protagonisten für die Sendereihe "Menschen hautnah" über eine

Mehr
Turbo-Power für Opel-Werk


Der Dreizylinder-PureTech-Turbo-Benzinmotor ist bei der Groupe PSA inzwischen ein etabliertes Aggregat, das immer mehr zum Global Player wird. Jetzt ist die Produktion am

Mehr

Top Meldungen

Kahrs wirft Scheuer in Sachen Bahn "puren Aktionismus" vor

Berlin - Der SPD-Haushaltspolitiker Johannes Kahrs hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) vorgeworfen, bei der Bahn Aktionismus zu betreiben. "Den Bahn-Vorstand Richard

Mehr
Linke fordert "Anti-Wegwerf-Gesetz" für Supermärkte gegen Lebensmittelverschwendung

Supermärkte sollen noch brauchbare Lebensmittel nach Vorstellung der Linken künftig nicht mehr wegwerfen dürfen. "Angesichts der gigantischen Verschwendung von Lebensmitteln

Mehr
Digital und elektrisch in die Zukunft


Der klassische Autohersteller ist ein Auslaufmodell. Aus den bekannten Fahrzeug-Bauern werden Mobilitätsanbieter und Betreiber von Digital-Plattformen. Neue

Mehr