Wirtschaft

Autodiebe klauen immer teurere Autos

  • 22. Oktober 2018, 11:06 Uhr
Bild vergrößern: Autodiebe klauen immer teurere Autos
Audi Q7 ist das meistgeklaute Auto 2017
Bild: AFP

Autodiebe haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Schaden angerichtet. Wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Montag mitteilte, wurden zwar weniger Autos geklaut - diese waren dafür aber deutlich teurer.

Anzeige

Autodiebe haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Schaden angerichtet. Wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Montag mitteilte, wurden zwar weniger Autos geklaut als im Vorjahr - diese waren dafür aber deutlich teurer. Demnach sank die Zahl der Autodiebstähle um vier Prozent auf 17.493. Gleichzeitig stieg der wirtschaftliche Schaden aber um acht Prozent auf fast 324 Millionen Euro.

Die durchschnittliche Entschädigung für einen Diebstahl erreichte mit rund 18.500 Euro (Plus 13 Prozent) eine neue Rekordhöhe. Luxuriöse SUVs und Limousinen von Premium-Herstellern stehen bei Autodieben hoch im Kurs. Die Liste der bei Dieben beliebtesten Marken führen wie in den Vorjahren Land Rover und Porsche an. Unter den besonders häufig gestohlenen Modellen finden sich unter anderem Q7-Modelle von Audi und X5-SUVs von BMW ebenso wie Limousinen der Mercedes-Benz S-Klasse und der BMW 7er-Reihe.

Im regionalen Vergleich hatte Berlin erneut die mit Abstand höchste Diebstahlrate. Hier wurden im Laufe des vergangenen Jahres 3355 Pkw gestohlen, die Diebstahlquote lag bei 3,6 von 1000 kaskoversicherten Pkw. Ebenfalls vergleichsweise hohe Diebstahlquoten verzeichnete der GDV für die Städte Hamburg (1,9), Leipzig (1,3), Hannover (1,2) und Dresden (1,0). Deutlich geringer war die Diebstahlgefahr im Süden der Republik: In Bayern und Baden-Württemberg wurden im gesamten Jahr nur 821 beziehungsweise 698 Autos geklaut, was jeweils einer Quote von 0,1 entspricht.

Wie der GDV weiter mitteilte, ersetzt die Teilkaskoversicherung den entstandenen Schaden durch einen Autodiebstahl. Auch wer eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen hat, wird entschädigt, denn die Teilkasko ist automatisch in der Vollkasko inbegriffen. Auf den persönlichen Schadenfreiheitsrabatt hat ein Autodiebstahl demnach keinen Einfluss.

Die News Autodiebe klauen immer teurere Autos wurde von AFP am 22.10.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Kriminalität, Auto, Verbraucher abgelegt.

Weitere Meldungen

Klöckner eröffnet Grüne Woche in Berlin

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat am Donnerstagabend die Internationale Grüne Woche in Berlin eröffnet. Landwirtschaft sei "nicht irgendeine Branche",

Mehr
Streik in Tunesien legt Flugverkehr lahm

Ein Generalstreik der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes hat in Tunesien am Donnerstag zu massiven Einschränkungen auch für Urlauber geführt. Am Flughafen von Tunis kam der

Mehr
Umweltministerin Schulze wirft Klöckner Blockade einer EU-Agrarwende vor

Pünktlich zum Start der Grünen Woche in Berlin gibt es Streit in der Regierung über den Einsatz für eine EU-Agrarwende: "Bisher ist Deutschland in Brüssel leider nur Zaungast",

Mehr

Top Meldungen

Gewerkschaften wollen vorerst auf weitere Warnstreiks an Flughäfen verzichten

Nach den Warnstreiks des Sicherheitspersonals vom Dienstag an acht deutschen Flughäfen will die Gewerkschaft Verdi vorerst nicht zu weiteren Arbeitsniederlegungen aufrufen. "Wir

Mehr
WDR räumt unsauberes Arbeiten in Dokumentationen ein

Köln - Der WDR hat unsauberes Arbeiten in mehreren Fernsehdokumentationen eingeräumt. So wurden offenbar zwei Protagonisten für die Sendereihe "Menschen hautnah" über eine

Mehr
Turbo-Power für Opel-Werk


Der Dreizylinder-PureTech-Turbo-Benzinmotor ist bei der Groupe PSA inzwischen ein etabliertes Aggregat, das immer mehr zum Global Player wird. Jetzt ist die Produktion am

Mehr