Wirtschaft

Außenhandelspräsident für "Besonnenheit" gegenüber Saudi-Arabien

  • 21. Oktober 2018, 17:02 Uhr
Bild vergrößern: Außenhandelspräsident für Besonnenheit gegenüber Saudi-Arabien
Container
dts

.

Anzeige

Berlin - Der Präsident des Bundesverbands Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), Holger Bingmann, hat angesichts der Vorwürfe gegen Saudi-Arabien im Fall Khashoggi zu Besonnenheit aufgerufen. "Wenn wir immer gleich die Wirtschaft als Waffe der Politik nutzen, sind wir auch nicht besser als die Trumps, Putins und Erdogans dieser Welt", sagte Bingmann der "Bild" (Montagsausgabe).

"Damit schaden wir der Weltwirtschaft, und nicht zuletzt uns selbst, schwer. Deshalb rate ich zu etwas mehr Besonnenheit. Zuletzt hatte ich auch Saudi-Arabien als besonnenen Partner eingeschätzt", sagte Bingmann. Über mögliche Konsequenzen in den Handelsbeziehungen zu Saudi-Arabien sagte Bingmann: "Ich kann mir kein Business as Usual, kein Weiter so, vorstellen, bis der Fall Kashoggi restlos aufgeklärt ist. Ich bin zutiefst enttäuscht."

Er habe aber immer noch Hoffnung, dass ein echter Reformprozess und eine weitere Öffnung Saudi-Arabiens in Gang komme. Angesprochen auf eine Blockade der Investorenkonferenz diese Woche in Saudi-Arabien sagte der Außenhandelspräsident, dass er niemandem vorschreiben werde, wie er sich jetzt zu verhalten habe. "Saudi-Arabien ist weit mehr als nur ein gewichtiger Handelspartner, es ist ein wichtiger Baustein für die Stabilität im Nahen Osten. Es gibt schon genug Unsicherheiten in der Region und in der ganzen Welt."


Die News Außenhandelspräsident für "Besonnenheit" gegenüber Saudi-Arabien wurde von dts am 21.10.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Saudi-Arabien, Unternehmen abgelegt.

Weitere Meldungen

Bericht: Bayern verklagt Volkswagen auf Schadensersatz

München - Bayern verklagt laut eines Zeitungsberichts den Volkswagen-Konzern im Zuge des Abgasskandals auf Schadenersatz. Im Fuhrpark Bayerns seien etwa 1.000 VW-Fahrzeuge vom

Mehr
Renault Gruppe legt deutlich zu


Die positive Situation von Renault in Deutschland lässt sich auch auf das Gesamtunternehmen übertragen. Die Renault Gruppe meldet jetzt den Verkauf von weltweit 3,9

Mehr
Gastgewerbeumsatz im November gestiegen

Wiesbaden - Das Gastgewerbe in Deutschland hat im November 2018 preisbereinigt 2,5 Prozent mehr umgesetzt um als im November 2017. Der Umsatz stieg nominal um 5,0 Prozent, teilte

Mehr

Top Meldungen

CSU will Rezession mit Soli-Abbau verhindern

Berlin - Die CSU will eine Rezession in Deutschland mit einem Komplett-Abbau des Solidaritätszuschlags verhindern. "Steuerliche Entlastungen können nicht mehr weiter in die

Mehr
Regierungskommission erstellt Katalog mit hohen Spritsteuern

Berlin - Eine Kommission im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums hat einen Katalog mit spürbaren Eingriffen für Autofahrer erstellt, damit Deutschland die Klimaziele im Verkehr

Mehr
Deutschland bei schnellem Internet weiterhin nur Mittelmaß

Deutschland belegt bei der Versorgung mit schnellem Internet europaweit immer noch nur einen mittleren Platz. Im vergangenen Jahr hatte hierzulande rund die Hälfte aller

Mehr