Brennpunkte

Bericht: Bundeswehr darf Frankreich in Mali unterstützen

  • 20. Oktober 2018
Bild vergrößern: Bericht: Bundeswehr darf Frankreich in Mali unterstützen
Bundeswehr-Soldat
dts

.

Anzeige

Berlin - Die Unterstützung der französischen Anti-Terror-Operation Barkhane in Mali durch die Bundeswehr ist durch das Mandat des Bundestags gedeckt. Zu diesem Ergebnis kommt ein Sachstandsbericht der Wissenschaftlichen Dienste des Bundestags, über den die "Welt" berichtet.

Zwar sei die Übermittlung von Aufklärungsergebnissen der deutschen Heron-Drohnen an französische Kampfeinheiten und der Lufttransport französischer Soldaten "im Bundestagsmandat nicht ausdrücklich im Detail geregelt", heißt es in dem Papier. Allerdings seien die UN-Mission Minusma, an der die Bundeswehr beteiligt ist, und die französische Anti-Terror-Mission "durch den gemeinsamen Gegner vor Ort" miteinander verbunden. "Der Auftrag durch den UN-Sicherheitsrat an alle Sicherheitskräfte in der Region, gegen als terroristisch eingestufte Organisationen vorzugehen, bildet hier den Handlungsgrund", führen die Juristen aus. Der gemeinsame Gegner rechtfertigt nach Lesart der Wissenschaftlichen Dienste also den gemeinsamen Einsatz. Durch vertrauliche Einsatzprotokolle der Vereinten Nationen, über die die "Welt am Sonntag" berichtet hatte, war die enge Zusammenarbeit erstmals öffentlich bekannt geworden. Demnach unterstützt die Bundeswehr die französische Anti-Terror-Mission, die gezielt islamistische Kämpfer ausschalten soll, durch Übermittlung von Drohnenbildern und den Lufttransport französischer Soldaten und Munitionsbestände. Die Bundesregierung räumte Hunderte solcher Flüge zwischen März 2016 und Juni 2018 ein. Im Mandat des Bundestags ist jedoch lediglich eine Einsatzunterstützung durch "temporär bereitgestellte Luftbetankungsfähigkeit für französische Kräfte" erwähnt. Vertreter von Grünen, AfD, Linker und FDP hatten deshalb beklagt, die deutschen Soldaten müssten in einem rechtlichen Graubereich arbeiten. Der FDP-Verteidigungspolitiker Alexander Müller bat die Wissenschaftlichen Dienste des Bundestags nun um eine Klärung.

Die News Bericht: Bundeswehr darf Frankreich in Mali unterstützen wurde von dts am 20.10.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Frankreich, Militär abgelegt.

Weitere Meldungen

Symbolische Beisetzung von Khashoggi in Istanbul

In Istanbul findet heute eine symbolische Beisetzung des ermordeten saudiarabischen Journalisten Jamal Khashoggi statt. Eine Gruppe von Freunden und Kollegen des "Washington

Mehr
Seehofer: Abschiebungen nach Syrien werden geprüft

Berlin - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) schließt Abschiebungen von Straftätern und Gefährdern nach Syrien nicht mehr aus. "Das ist bei uns im Ministerium in der

Mehr
Mehr als 600 Vermisste bei Waldbrand in Kalifornien

Beim verheerenden Waldbrand im Norden Kaliforniens ist die Zahl der Vermissten sprunghaft auf mehr als 600 angestiegen. Die Zahl der Vermissten habe sich auf 631 mehr als

Mehr

Top Meldungen

Italienische Regierung über Konjunkturrückgang in Deutschland besorgt

Im Streit um Italiens Schuldenpolitik hat Finanzminister Giovanni Tria vor möglichen Folgen einer Verlangsamung der deutschen Wirtschaft auf sein Land gewarnt. Italiens

Mehr
Verdi bereitet sich auf Streiks bei Eurowings vor

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi bereitet die Flugbegleiter bei Lufthansas Billig-Flieger Eurowings auf Streiks vor. Die Tarifkommission habe nach monatelangen ergebnislosen

Mehr
Teamwork für Gebrauchtwagen


Hyundai und die Dekra Automotive Solutions GmbH (Dekra AS) kooperieren bereits seit 2016 im Bereich Gebrauchtwagen-Management. Der Autobauer erweitert jetzt den Umfang der

Mehr