Wirtschaft

Neue EU-Kraftstoffkennzeichnung kommt in Deutschland erst 2019

  • 12. Oktober 2018, 16:52 Uhr
Bild vergrößern: Neue EU-Kraftstoffkennzeichnung kommt in Deutschland erst 2019
Tankstelle in Dresden
Bild: AFP

Die eigentlich seit Freitag geltende EU-weite Kraftstoffkennzeichnung soll in Deutschland erst im kommenden Jahr eingeführt werden. 'Wir werden Anfang 2019 einen Verordnungsentwurf vorlegen', sagte ein Sprecher des zuständigen Umweltministeriums.

Anzeige

Die eigentlich seit Freitag geltende EU-weite Kraftstoffkennzeichnung soll in Deutschland erst im kommenden Jahr eingeführt werden. "Wir werden Anfang 2019 einen Verordnungsentwurf vorlegen", sagte ein Sprecher des zuständigen Bundesumweltministeriums am Freitag. Es gebe derzeit noch "Klärungsbedarf zu einigen Aspekten der Kennzeichnung und Zulassung von Kraftstoffen", führte er zur Begründung der zeitlichen Verzögerung an.

Die neue einheitliche Kraftstoffkennzeichnung gilt eigentlich seit Freitag, sie soll eine bessere Orientierung bieten und Fehlbetankungen vermeiden. Sie muss in allen EU-Staaten sowie in den Ländern Island, Liechtenstein, Norwegen, Mazedonien, Serbien, der Schweiz und der Türkei umgesetzt werden. Vorgesehen sind Kennzeichnungen an allen öffentlichen Tankstellen sowie an Neufahrzeugen und in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs.

Schon am Dienstag hatte der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBE) beklagt, dass Deutschland die Umsetzungsfrist verpasst. Nach einer aktuellen Länder-Umfrage, die AFP vorliegt, sind auch Großbritannien, die Türkei, Ungarn und Griechenland in Verzug. Länder wie Österreich, Frankreich und Polen konnten die Umsetzungsfrist hingegen nach letztem Stand einhalten.

Für die Umsetzung der EU-Vorgaben in Deutschland ist die Anpassung einer Verordnung zum Bundes-Immissionsschutzgesetz nötig - dafür ist das Umweltministerium verantwortlich. Zu den Kosten für die Umstellung sagte der Ministeriumssprecher, eine Abschätzung dazu erfolge erst "im Rahmen des Gesetzgebungsverfahrens". 

Die neue einheitliche Form für Benzin ist ein Kreis mit den Symbolen E5, E10 und E85. Dieselkraftstoffe erhalten ein Quadrat mit den Symbolen B7, B10 und XTL, gasförmige Kraftstoffe bekommen ein gedrehtes Quadrat mit den Bezeichnungen H2, CNG, LPG und LNG.

ANZEIGE

Die News Neue EU-Kraftstoffkennzeichnung kommt in Deutschland erst 2019 wurde von AFP am 12.10.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, EU, Energie, Benzin, Diesel, Umwelt abgelegt.

Weitere Meldungen

Wasserwirtschaft fordert Arzneimittelabgabe wegen Verunreinigung der Gewässer

Die deutsche Wasserwirtschaft hat angesichts der Belastung der Gewässer eine Arzneimittelabgabe gefordert. In einer am Montag vorgestellten Studie nahm der Bundesverband der

Mehr
Ryanair vermeldet Gewinnrückgang

Ryanair hat im ersten Geschäftshalbjahr einen Gewinnrückgang verzeichnet. Unter dem Strich verdiente die irische Billigfluggesellschaft, die zuletzt in mehreren europäischen

Mehr
Autodiebe klauen immer teurere Autos

Autodiebe haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Schaden angerichtet. Wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Montag mitteilte, wurden zwar weniger

Mehr

Top Meldungen

FDP-Chef: Russische Staatsmedien müssen mit offenen Karten spielen

Berlin - Nach Enthüllungen über verdeckte Aktivitäten russischer Staatsmedien in Deutschland hat FDP-Chef Christian Lindner Moskau aufgefordert, mit offenen Karten zu spielen.

Mehr
DZ-Bank-Chef: Zinsen steigen Ende 2019 deutlich

Frankfurt/Main - Deutschlands Sparer dürfen nach Ansicht von DZ-Bank-Chef Wolfgang Kirsch Ende des kommenden Jahres zumindest vorübergehend auf deutlich steigende Zinsen hoffen.

Mehr
Göring-Eckardt fordert von Merkel "klare Kante" im Dieselskandal

Berlin - Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gefordert, im Dieselskandal eine eindeutige Position zu beziehen. "Da sehe ich

Mehr