Lifestyle

Schulze zieht klare Linie für Koalitionsgespräche in Bayern

  • dts - 12. Oktober 2018, 13:05 Uhr
Bild vergrößern: Schulze zieht klare Linie für Koalitionsgespräche in Bayern
Bayerischer Landtag
dts

.

Anzeige

München - Die Spitzenkandidatin der Grünen in Bayern, Katharina Schulze, hat eine klare Linie für Koalitionsgespräche zwischen ihrer Partei und der CSU gezogen. "Wenn jemand mit uns über ökologische und gerechte Politik reden möchte, kann er oder sie das gerne tun!", sagte Schulze dem Fernsehsender n-tv.

"Wenn jemand an unserem Europa sägen möchte oder die Demokratie nicht so verteidigt wie wir, dann geht`s leider nicht", so Schulze. Man habe ein 10-Punkte-Programm aufgelegt, wo man deutlich gemacht habe, was sich verändern müsse. "Es ist glaube ich das allerwichtigste, dass in Bayern endlich mal Integration gestaltet wird", so die Grünen-Politikerin weiter. Das Problem in Bayern sei, dass man auf der einen Seite Unternehmen habe, die "gerne den Geflüchteten anstellen und ausbilden" und auf der anderen Seite Flüchtlinge, die "gerne die Ausbildung machen" würden.

Die CSU stehe mit ihren Ausländerbehörden dazwischen. "Da sagen wir Grüne ganz klar, das muss aufhören", so Schulze. Doch in einer Demokratie sei wichtig, dass die Bürger "buchstäblich das letzte Wort" haben. Am Sonntag werde gewählt.

Dann wisse man wie viel Prozent welche Partei habe. Es sei dann "die Aufgabe von allen demokratischen Parteien, verantwortungsbewusst mit dem Ergebnis umzugehen", so die Spitzenkandidatin der Grünen in Bayern.

Die News Schulze zieht klare Linie für Koalitionsgespräche in Bayern wurde von dts am 12.10.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Bayern, Wahlen abgelegt.

Weitere Meldungen

Klimaschutzgesetz: Schulze will Ministerien zur Kasse bitten

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will mit dem geplanten Klimaschutzgesetz die zuständigen Ministerien der Bundesregierung bei zu geringer

Mehr
Merkel empfängt Prinzenpaare aus ganz Deutschland

Karnevalsstimmung am Regierungssitz: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Dienstag Prinzenpaare aus ganz Deutschland in Berlin empfangen. Zu dem Empfang im Kanzleramt kamen

Mehr
Bremens Regierungschef verlangt Einigung bei Digitalpakt

Bremen - Bremens Regierungschef Carsten Sieling (SPD) hat vor der Sitzung des Vermittlungsausschusses zum Digitalpakt eine Einigung verlangt. "Ich erwarte, dass wir uns im

Mehr

Top Meldungen

Zahl der offenen Jobs erreicht mit knapp 1,5 Millionen neuen Rekordstand

Die Zahl der offenen Jobs in Deutschland ist auf einen neuen Rekord gestiegen: Im vierten Quartal 2018 gab es bundesweit rund 1,46 Millionen offene Stellen, wie das Institut für

Mehr
Mieterbund wirft Bundesregierung Versagen vor

Berlin - Angesichts des Frühjahresgutachtens der "Immobilienweisen", wonach Mieten und Immobilienpreise auf ein Rekordniveau geklettert sind, hat der Deutsche Mieterbund (DMB)

Mehr
Bundesländer profitieren massiv vom Immobilienboom

Berlin - Die Bundesländer profitieren massiv vom Immobilienboom in Deutschland. Die Einnahmen aus der Grunderwerbsteuer haben sich zwischen 2010 und 2018 fast verdreifacht,

Mehr