Lifestyle

Wieder mehr Insolvenzen in Deutschland

  • 12. Oktober 2018, 12:40 Uhr
Bild vergrößern: Wieder mehr Insolvenzen in Deutschland
wid Groß-Gerau - Alles Rechnen hilft nicht: Die Zahl der Insolvenzen in Deutschland steigt wieder. Werbefabrik / pixabay.com / CC0

Im Juli 2018 meldeten die deutschen Amtsgerichte 1.641 Unternehmensinsolvenzen. Das sind nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 1,8 Prozent mehr als im Juli 2017.

Anzeige


Im Juli 2018 meldeten die deutschen Amtsgerichte 1.641 Unternehmensinsolvenzen. Das sind nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 1,8 Prozent mehr als im Juli 2017.

Im Wirtschaftsbereich Handel (einschließlich Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen) gab es im Juli 2018 mit 275 Fällen die meisten Unternehmensinsolvenzen. 266 Insolvenzanträge stellten Unternehmen des Baugewerbes. Im Gastgewerbe wurden 204 und im Bereich der sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen 182 Insolvenzanträge gemeldet.

Die voraussichtlichen Forderungen der Gläubiger aus beantragten Unternehmensinsolvenzen bezifferten die Amtsgerichte für Juli 2018 auf knapp 1,1 Milliarden Euro. Im Juli 2017 hatten sie bei knapp 1,5 Milliarden Euro gelegen.

Zusätzlich zu den Unternehmensinsolvenzen meldeten 8.004 übrige Schuldner im Juli 2018 Insolvenz an (+0,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat). Darunter waren 6.025 Insolvenzanträge von Verbrauchern sowie 1.594 Insolvenzanträge von ehemals selbstständig Tätigen, die ein Regel- beziehungsweise ein Verbraucherinsolvenzverfahren durchlaufen.

Die News Wieder mehr Insolvenzen in Deutschland wurde von Ralf Loweg/wid am 12.10.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Wirtschaft, Statistik, Finanzen abgelegt.

Weitere Meldungen

Bekleidungshandel kalt erwischt


Konkurrenz aus dem Netz und veränderte Kundenwünsche sind zu einer Bedrohung für Modefirmen geworden. "Während der Einzelhandel in Deutschland insgesamt wächst und von der

Mehr
Deutsche Exporte legen zu


Im Oktober 2018 wurden von Deutschland Waren im Wert von 117,2 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 98,9 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische

Mehr
Bertelsmann-Chef unterstützt Bauhaus-Universität in Weimar

Weimar - Bertelsmann-Chef Thomas Rabe und seine Frau helfen der Bauhaus-Universität in Weimar. Das Ehepaar hat den Großteil der aufwendigen Restaurierung der Bronzestatue "Eva"

Mehr

Top Meldungen

Der Stern steht unter Strom


Daimler treibt die Bemühungen im Bereich der Elektromobilität weiter voran. Der Konzern investiert nach eigenen Angaben zehn Milliarden Euro in den Ausbau der

Mehr
Weniger private Haushalte kaufen Bücher

Wiesbaden - 20,2 Millionen private Haushalte in Deutschland kauften im Jahr 2017 Bücher (einschließlich E-Books), was 54 Prozent aller Haushalte entspricht. Vor zehn Jahren hatte

Mehr
Bezahldienst Apple Pay startet in Deutschland

Das mobile Bezahlen kommt in Deutschland weiter voran: Am Dienstag startete als weiterer großer Anbieter Apple seinen Bezahldienst Apple Pay, vier Monate nach Google. Apps für das

Mehr