Finanzen

DAX am Mittag im Plus - Fresenius hinten

  • dts - 12. Oktober 2018, 12:33 Uhr
Bild vergrößern: DAX am Mittag im Plus - Fresenius hinten
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag Kursgewinne verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.575 Punkten berechnet.

Dies entspricht einem Plus von 0,3 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Wirecard, Infineon und der Deutschen Lufthansa. Die Aktien von Fresenius, Merck und Vonovia sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 22.694,66 Punkten geschlossen (+0,46 Prozent).

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmittag kaum verändert. Ein Euro kostete 1,1580 US-Dollar (-0,10 Prozent). Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.220,16 US-Dollar gezahlt (-0,32 Prozent). Das entspricht einem Preis von 33,88 Euro pro Gramm.


Die News DAX am Mittag im Plus - Fresenius hinten wurde von dts am 12.10.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Börse, Börsenbericht, Livemeldung abgelegt.

Weitere Meldungen

DAX kaum verändert - Heidelbergcement legt stark zu

Frankfurt/Main - Am Dienstag hat sich der DAX kaum verändert gezeigt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.309,21 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,09 Prozent

Mehr
DAX lässt am Mittag nach – ZEW-Index etwas besser als erwartet

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.265 Punkten berechnet. Dies entspricht einem

Mehr
DAX startet vor ZEW-Daten im Plus

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.330 Punkten berechnet. Das

Mehr

Top Meldungen

Zahl der offenen Jobs erreicht mit knapp 1,5 Millionen neuen Rekordstand

Die Zahl der offenen Jobs in Deutschland ist auf einen neuen Rekord gestiegen: Im vierten Quartal 2018 gab es bundesweit rund 1,46 Millionen offene Stellen, wie das Institut für

Mehr
Mieterbund wirft Bundesregierung Versagen vor

Berlin - Angesichts des Frühjahresgutachtens der "Immobilienweisen", wonach Mieten und Immobilienpreise auf ein Rekordniveau geklettert sind, hat der Deutsche Mieterbund (DMB)

Mehr
Bundesländer profitieren massiv vom Immobilienboom

Berlin - Die Bundesländer profitieren massiv vom Immobilienboom in Deutschland. Die Einnahmen aus der Grunderwerbsteuer haben sich zwischen 2010 und 2018 fast verdreifacht,

Mehr