Lifestyle

Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main gesperrt

  • dts - 12. Oktober 2018, 11:45 Uhr
Bild vergrößern: Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main gesperrt
ICE
dts

.

Anzeige

Köln - Nach einer Rauchentwicklung in zwei ICE-Wagen im Abschnitt Siegburg-Montabaur ist die Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main gesperrt worden. Gegen 6:30 Uhr wurde der ICE 511 auf der Fahrt von Köln nach München gestoppt und evakuiert, teilte die Deutsche Bahn am Freitag mit.

Die Fernzüge zwischen Köln und Frankfurt würden über die alte Rheinstrecke über Mainz und Koblenz umgeleitet und fahren deshalb 80 Minuten länger. Die Halte in Siegburg/Bonn, Montabaur und Limburg Süd entfielen, so die DB. Die Dauer der Sperrung sei noch nicht absehbar, da der betroffene Zug derzeit noch untersucht werde, so das Unternehmen. Die 510 Reisenden seien in die Gemeinde Dierdorf gebracht worden und von dort nach Montabaur zur Weiterreise. Die DB werde die Ticketpreise komplett erstatten und für Schäden an Gepäck aufkommen, so das Unternehmen.


Die News Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main gesperrt wurde von dts am 12.10.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Vermischtes, Deutschland, NRW, Nordrhein-Westfalen, RLP, Hessen, Zugverkehr abgelegt.

Weitere Meldungen

Klimaschutzgesetz: Schulze will Ministerien zur Kasse bitten

Berlin - Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will mit dem geplanten Klimaschutzgesetz die zuständigen Ministerien der Bundesregierung bei zu geringer

Mehr
Merkel empfängt Prinzenpaare aus ganz Deutschland

Karnevalsstimmung am Regierungssitz: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Dienstag Prinzenpaare aus ganz Deutschland in Berlin empfangen. Zu dem Empfang im Kanzleramt kamen

Mehr
Bremens Regierungschef verlangt Einigung bei Digitalpakt

Bremen - Bremens Regierungschef Carsten Sieling (SPD) hat vor der Sitzung des Vermittlungsausschusses zum Digitalpakt eine Einigung verlangt. "Ich erwarte, dass wir uns im

Mehr

Top Meldungen

Zahl der offenen Jobs erreicht mit knapp 1,5 Millionen neuen Rekordstand

Die Zahl der offenen Jobs in Deutschland ist auf einen neuen Rekord gestiegen: Im vierten Quartal 2018 gab es bundesweit rund 1,46 Millionen offene Stellen, wie das Institut für

Mehr
Mieterbund wirft Bundesregierung Versagen vor

Berlin - Angesichts des Frühjahresgutachtens der "Immobilienweisen", wonach Mieten und Immobilienpreise auf ein Rekordniveau geklettert sind, hat der Deutsche Mieterbund (DMB)

Mehr
Bundesländer profitieren massiv vom Immobilienboom

Berlin - Die Bundesländer profitieren massiv vom Immobilienboom in Deutschland. Die Einnahmen aus der Grunderwerbsteuer haben sich zwischen 2010 und 2018 fast verdreifacht,

Mehr