Finanzen

DAX erholt sich zum Handelsstart - Wirecard vorne

  • 12. Oktober 2018, 09:40 Uhr
Bild vergrößern: DAX erholt sich zum Handelsstart - Wirecard vorne
Frankfurter Wertpapierbörse
dts

.

Anzeige

Frankfurt/Main - Nach den kräftigen Kursverlusten der letzten Tage hat sich die Börse in Frankfurt zum Handelsstart am Freitag zunächst etwas erholt. Gegen 09:35 Uhr wurde der DAX mit rund 11.655 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Plus von 1,0 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Wirecard, RWE und Continental. Die Aktien von Fresenius, Beiersdorf und der Deutschen Telekom sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen etwas stärker.

Ein Euro kostete 1,1602 US-Dollar (+0,09 Prozent).

ANZEIGE

Die News DAX erholt sich zum Handelsstart - Wirecard vorne wurde von dts am 12.10.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Börse, Börsenbericht, Livemeldung abgelegt.

Weitere Meldungen

DAX startet freundlich - Fast alle Werte im Plus

Frankfurt/Main - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.640 Punkten berechnet. Das

Mehr
Dow legt zu - Euro stärker

New York - Der Dow hat am Freitag zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.444,34 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,26 Prozent im Vergleich zum

Mehr
DAX im Minus - Adidas vorne

Frankfurt/Main - Zum Wochenausklang hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.553,83 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,31 Prozent im

Mehr

Top Meldungen

Göring-Eckardt fordert von Merkel "klare Kante" im Dieselskandal

Berlin - Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gefordert, im Dieselskandal eine eindeutige Position zu beziehen. "Da sehe ich

Mehr
Verbraucherschützer kritisieren Fertiggerichte

Berlin - Ein zu hoher Salzkonsum kann zu Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen - und Fertiggerichte enthalten deutlich zu viel davon. Das ist das Ergebnis einer

Mehr
Stahlgipfel: Sechs Bundesländer rufen Stahlallianz aus

Saarbrücken - Die Landesregierungen von sechs Bundesländern wollen die deutsche Stahlindustrie unterstützen und sich in einer "Allianz der Stahlländer" bei der EU-Kommission und

Mehr