Lifestyle

Ethikrat-Chef für Trisomie-Bluttest als Kassenleistung

  • 12. Oktober 2018, 05:00 Uhr
Bild vergrößern: Ethikrat-Chef für Trisomie-Bluttest als Kassenleistung
Krankenhaus
dts

.

Anzeige

Berlin - Der Vorsitzende des Deutschen Ethikrates, Peter Dabrock, hat sich dafür ausgesprochen, dass die Blutuntersuchung auf das Down-Syndrom künftig von den gesetzlichen Krankenversicherung bezahlt wird. Dabrock sagte dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagausgaben), man müsse akzeptieren, dass Eltern Klarheit über den Gesundheitszustand ihre Kindes haben wollten.

Dabrock verwies darauf, dass der Bluttest im Unterschied zu den herkömmlichen Untersuchungsmethoden keine Nebenwirkungen hat. Er begrüßte zwar den Wunsch von Bundestagsabgeordneten, die Frage vorgeburtlicher Gentests im Bundestag zu diskutieren. Dabei dürfe aber nicht die Frage der Kostenübernahme im Mittelpunkt stehen. Vielmehr müsse es darum gehen, wie Behinderte noch besser gefördert und integriert werden könnten. "Empörungsdebatten gegen Gentests helfen niemandem, auch Menschen mit Behinderung nicht", betonte Dabrock. An diesem Freitag will eine Gruppe von Bundestagsabgeordneten von Union, SPD, FDP, Grünen und Linkspartei ihre Argumente gegen eine Kostenübernahme vorstellen. Sie fordern eine Debatte darüber im Bundestag. Seit 2012 können Schwangere mit einem einfachen Bluttest feststellen lassen, ob ihr Kind mit dem Down-Syndrom geboren wird.

Das höchste Entscheidungsgremium der gesetzlichen Krankenversicherung steht vor einer Entscheidung darüber, ob die Untersuchung Kassenleistung wird.

Die News Ethikrat-Chef für Trisomie-Bluttest als Kassenleistung wurde von dts am 12.10.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Gesundheit, Familien abgelegt.

Weitere Meldungen

Pivate Haushalte kaufen weniger Bücher

In den privaten Haushalten werden weniger Bücher gekauft. Im vergangenen Jahr erwarben 20,2 Millionen Haushalte in Deutschland Bücher und E-Books, wie das Statistische Bundesamt

Mehr
Oft keine Hilfe nach Psychotherapeuten-Akutsprechstunde

Berlin - Seit dem vergangenen Jahr hat jeder Patient ein Recht auf eine Akutsprechstunde beim Psychotherapeuten. Doch nach diesem schnellen, ersten Gespräch folgt häufig trotzdem

Mehr
Union und SPD streiten über Deutsche Umwelthilfe

Berlin - In der Großen Koalition ist ein Streit über den Umgang mit der vielerorts mit Klagen auf Dieselfahrverbote erfolgreichen Deutsche Umwelthilfe (DUH) entbrannt. Die Union

Mehr

Top Meldungen

Der Stern steht unter Strom


Daimler treibt die Bemühungen im Bereich der Elektromobilität weiter voran. Der Konzern investiert nach eigenen Angaben zehn Milliarden Euro in den Ausbau der

Mehr
Weniger private Haushalte kaufen Bücher

Wiesbaden - 20,2 Millionen private Haushalte in Deutschland kauften im Jahr 2017 Bücher (einschließlich E-Books), was 54 Prozent aller Haushalte entspricht. Vor zehn Jahren hatte

Mehr
Bezahldienst Apple Pay startet in Deutschland

Das mobile Bezahlen kommt in Deutschland weiter voran: Am Dienstag startete als weiterer großer Anbieter Apple seinen Bezahldienst Apple Pay, vier Monate nach Google. Apps für das

Mehr