Politik

Bundestag debattiert erstmals Rentenpläne der Bundesregierung

  • 12. Oktober 2018, 04:56 Uhr
Bild vergrößern: Bundestag debattiert erstmals Rentenpläne der Bundesregierung
Ein Paar hält Händchen
Bild: AFP

Der Bundestag berät heute erstmals über die Rentenpläne der Bundesregierung. Mit dem Gesetzespaket will die große Koalition das Rentenniveau bis 2025 bei mindestens 48 Prozent und den Beitragssatz bei höchsten 20 Prozent festschreiben.

Anzeige

Der Bundestag berät heute erstmals über die Rentenpläne der Bundesregierung (09.00 Uhr). Mit dem Gesetzespaket von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will die große Koalition das Rentenniveau bis 2025 bei mindestens 48 Prozent und den Beitragssatz bei höchsten 20 Prozent festschreiben. Der Beitragssatz liegt derzeit bei 18,6 Prozent.

Das Rentenpaket sieht außerdem Verbesserungen bei der Mütterrente sowie bei der Erwerbsminderungsrente vor. So sollen alle Mütter und Väter mit vor 1992 geborenen Kindern einen halben Rentenpunkt zusätzlich bekommen, davon profitieren der Bundesregierung zufolge knapp zehn Millionen Menschen. Weitere Themen auf der Tagesordnung des Bundestags sind etwa Oppositionsanträge zur Wohnungspolitik sowie zu Verdienstgrenzen bei geringfügiger Beschäftigung.

ANZEIGE

Die News Bundestag debattiert erstmals Rentenpläne der Bundesregierung wurde von AFP am 12.10.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern D, Bundestag, Parlament, Rente abgelegt.

Weitere Meldungen

Kipping: "An Regime wie Saudi-Arabien dürfen keine Rüstungsgüter geliefert werden"

Die Linken-Vorsitzende Katja Kipping hat ein komplettes Aus für Waffenlieferungen an Saudi-Arabien gefordert. "Es reicht nicht, genehmigte und künftige Exporte auf Eis zu legen",

Mehr
Tausende Honduraner setzen Fußmarsch durch Mexiko in Richtung USA fort

Ungeachtet der Drohungen von US-Präsident Donald Trump haben tausende Migranten aus Honduras ihren Marsch durch Mexiko in Richtung USA fortgesetzt. Die mexikanischen Behörden

Mehr
FDP-Außenpolitiker Lambsdorff fordert Nato-Sondergipfel zu Abrüstungspolitik

Der FDP-Außenexperte Alexander Graf Lambsdorff ist besorgt über die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, aus dem Abrüstungsabkommen INF mit Russland auszusteigen. Im MDR

Mehr

Top Meldungen

Göring-Eckardt fordert von Merkel "klare Kante" im Dieselskandal

Berlin - Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gefordert, im Dieselskandal eine eindeutige Position zu beziehen. "Da sehe ich

Mehr
Verbraucherschützer kritisieren Fertiggerichte

Berlin - Ein zu hoher Salzkonsum kann zu Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen - und Fertiggerichte enthalten deutlich zu viel davon. Das ist das Ergebnis einer

Mehr
Stahlgipfel: Sechs Bundesländer rufen Stahlallianz aus

Saarbrücken - Die Landesregierungen von sechs Bundesländern wollen die deutsche Stahlindustrie unterstützen und sich in einer "Allianz der Stahlländer" bei der EU-Kommission und

Mehr