Brennpunkte

Vor Korsika kollidierte Frachtschiffe nicht mehr ineinander verkeilt

  • 12. Oktober 2018, 04:53 Uhr
Bild vergrößern: Vor Korsika kollidierte Frachtschiffe nicht mehr ineinander verkeilt
Kollidierte Frachter vor Korsika
Bild: AFP

Nach dem Zusammenstoß zweier Frachter vor der Küste Korsikas sind die Schiffe nicht mehr ineinander verkeilt. Der Frachter 'Ulysee' habe sich vom Containerschiff 'Virginia' 'befreit', teilte die zuständige französische Meerespräfektur mit.

Anzeige

Nach dem Zusammenstoß zweier Frachter vor der Küste Korsikas sind die Schiffe nicht mehr ineinander verkeilt. Der Frachter "Ulysee" habe sich vom Containerschiff "Virginia" "befreit", teilte die zuständige französische Meerespräfektur am Donnerstagabend mit. Dies sei zurückzuführen auf den Seegang und die bisherigen Versuche, beide Schiffe zu trennen.

"Ulysee" werde vorerst vor Ort bleiben, im Verlauf des Freitags solle die Situation neu bewertet werde, erklärte die Meerespräfektur. Auch die "Virginia" habe ihren Ankerplatz nicht verlassen.

Der tunesische Frachter "Ulysee" war am Sonntagmorgen auf dem Weg von Genua nach Tunis rund 28 Kilometer nordwestlich von Korsika mit dem zyprischen Containerschiff "Virginia" kollidiert. Das Containerschiff wurde dabei auf der rechten Seite so schwer beschädigt, dass Treibstoff auslief und sich ein Ölteppich ausbreitete. Die Säuberungsarbeiten wurden den gesamten Donnerstag über fortgesetzt.

ANZEIGE

Die News Vor Korsika kollidierte Frachtschiffe nicht mehr ineinander verkeilt wurde von AFP am 12.10.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Frankreich, Schifffahrt, Umwelt, Unglücke abgelegt.

Weitere Meldungen

US-Polizei entdeckt mehr als 60 Föten in Bestattungshaus in Detroit

Die US-Polizei hat in einem Bestattungsunternehmen der Stadt Detroit mehr als 60 Föten gefunden. Bei der Durchsuchung des Perry Funeral Home wurden am Freitag die Überreste von 36

Mehr
Gymnasiast bedroht Lehrerin mit Softair-Waffe - Verfahren eingeleitet

Ein französischer Gymnasiast, der seine Lehrerin mit einer Waffe bedrohte, muss harte Konsequenzen fürchten: Die Staatsanwaltschaft in Créteil bei Paris eröffnete am Sonntagabend

Mehr
Niederbayern: Pkw-Fahrerin überschlägt sich mehrfach und stirbt

Landshut - Auf einer Bundesstraße im niederbayerischen Landkreis Landshut ist am Sonntagabend eine 28-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Die Pkw-Fahrerin

Mehr

Top Meldungen

FDP-Chef: Russische Staatsmedien müssen mit offenen Karten spielen

Berlin - Nach Enthüllungen über verdeckte Aktivitäten russischer Staatsmedien in Deutschland hat FDP-Chef Christian Lindner Moskau aufgefordert, mit offenen Karten zu spielen.

Mehr
DZ-Bank-Chef: Zinsen steigen Ende 2019 deutlich

Frankfurt/Main - Deutschlands Sparer dürfen nach Ansicht von DZ-Bank-Chef Wolfgang Kirsch Ende des kommenden Jahres zumindest vorübergehend auf deutlich steigende Zinsen hoffen.

Mehr
Göring-Eckardt fordert von Merkel "klare Kante" im Dieselskandal

Berlin - Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gefordert, im Dieselskandal eine eindeutige Position zu beziehen. "Da sehe ich

Mehr