Lifestyle

Bieterin bestätigt Kauf des geschredderten Banksy-Kunstwerks

  • 11. Oktober 2018, 23:50 Uhr
Bild vergrößern: Bieterin bestätigt Kauf des geschredderten Banksy-Kunstwerks
Druck des Bildes "Girl with Balloon" von Banksy
Bild: AFP

Die Käuferin eines Kunstwerkes von Straßenkünstler Banksy will das Bild nach wie vor haben - obwohl es kurz nach der Auktion durch einen im Rahmen eingebauten Schredder teilweise zerstört wurde.

Anzeige

Die Käuferin eines Kunstwerkes des Straßenkünstler Banksy will das Bild nach wie vor haben - obwohl es kurz nach der Auktion durch einen im Rahmen eingebauten Schredder teilweise zerstört wurde. "Wir freuen uns, den Kauf zu bestätigen", sagte Alex Branczik vom Auktionshaus Sotheby's am Donnerstag. Die anonyme Sammlerin aus Europa hält demnach an dem Geschäft zum ursprünglichen Preis von 1,04 Millionen Pfund (1,2 Millionen Euro) fest.

Bei der Auktion des Werks "Girl with Balloon" in London am vergangenen Freitag hatte sich unmittelbar nach dem Verkauf ein im Rahmen versteckter Schredder eingeschaltet und das Kunstwerk zerschnitten. Banksy bekannte sich einen Tag später zu dem Streich. 

"Banksy zerstörte kein Kunstwerk bei der Auktion, er schaffte eines", sagte Branczik. Das neue Werk mit dem Namen "Love is in the Bin" sei das erste, welches während einer Auktion geschaffen worden sei. Das neue Kunstwerk soll der Öffentlichkeit am 13. und 14. Oktober in den Räumen von Sotheby's in London präsentiert werden.

Die Käuferin wurde mit dem Satz zitiert: "Als das Werk geschreddert wurde, war ich zunächst geschockt, doch allmählich fing ich an zu realisieren, dass ich an mein eigenes Stück Kunstgeschichte gelangt war."

Banksy ist der prominenteste Graffiti-Künstler der Welt, seine Werke prangen in vielen Ländern an Wänden und Mauern. Häufig haben die Bilder deutliche politische Botschaften - aber nicht immer: Bei "Girl with Balloon" streckt ein kleines Mädchen seinen Arm nach einem davonfliegenden roten Ballon in Herzform aus. Das Bild gehört zu den bekanntesten Motiven des vermutlich aus Bristol stammenden Künstlers - ursprünglich zierte es eine Mauer von East-London.

ANZEIGE

Die News Bieterin bestätigt Kauf des geschredderten Banksy-Kunstwerks wurde von AFP am 11.10.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Großbritannien, Frankreich, Auktionen, Kunst abgelegt.

Weitere Meldungen

DAK-Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Ende der Zeitumstellung

Eine Mehrheit der Deutschen ist für ein Ende der Zeitumstellung. In einer am Montag veröffentlichten Forsa-Umfrage für die Krankenkasse DAK-Gesundheit sprachen sich 80 Prozent

Mehr
Union lehnt baldiges Ende der Grenzkontrollen zu Österreich ab

Berlin - CDU und CSU haben die Forderung von Justizministerin Katarina Barley (SPD) nach einem baldigen Ende der Grenzkontrollen zu Österreich deutlich zurückgewiesen. "Ein

Mehr
Reclam-Museum eröffnet am Mittwoch in Leipzig

Leipzig - In Leipzig eröffnet am Mittwoch das weltweit erste Reclam-Museum. "Reclam hat eine Geschichte, die mehr als 150 Jahre währt. Das ist eine gewaltige Kulturleistung, die

Mehr

Top Meldungen

Göring-Eckardt fordert von Merkel "klare Kante" im Dieselskandal

Berlin - Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gefordert, im Dieselskandal eine eindeutige Position zu beziehen. "Da sehe ich

Mehr
Verbraucherschützer kritisieren Fertiggerichte

Berlin - Ein zu hoher Salzkonsum kann zu Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen - und Fertiggerichte enthalten deutlich zu viel davon. Das ist das Ergebnis einer

Mehr
Stahlgipfel: Sechs Bundesländer rufen Stahlallianz aus

Saarbrücken - Die Landesregierungen von sechs Bundesländern wollen die deutsche Stahlindustrie unterstützen und sich in einer "Allianz der Stahlländer" bei der EU-Kommission und

Mehr