Technologie

Lokal in Mailand bietet Gratis-Sushi gegen Instagram-Einträge

  • 11. Oktober 2018, 18:08 Uhr
Bild vergrößern: Lokal in Mailand bietet Gratis-Sushi gegen Instagram-Einträge
Instagram als Werbung für Sushi-Lokal
Bild: AFP

Gratis-Sushi gegen Instagram-Bilder an die Internetgemeinde: Eine Restaurantkette im norditalienischen Mailand hat sich für ihre neue Filiale ein besonderes Konzept einfallen lassen, um noch bekannter zu werden und Kundschaft anzulocken.

Anzeige

Gratis-Sushi gegen Instagram-Bilder an die Internetgemeinde: Eine Restaurantkette im norditalienischen Mailand hat sich für ihre neue Filiale ein besonderes Konzept einfallen lassen, um bekannter zu werden und Kundschaft anzulocken. Wer in dem Online-Bilderdienst 100.000 sogenannte Follower hat und ein Bild des Restaurants oder von Sushi-Gerichten mit einem Link zu dem Lokal postet, bekommt sein Essen umsonst.

Die neue Filiale der Kette "This is not a sushi bar" sollte am Donnerstagabend öffnen, ihr Angebot gilt ab Montag. Rabatte gibt es auch bei weniger Instagram-Anhängern - allerdings muss dafür zuvor ein Essen samt Getränk gekauft werden. "Wir haben nach einer Idee für unser neues Restaurant gesucht", sagte einer der Besitzer, Matteo Pittarello, zu AFP. Ihnen sei dann bewusst geworden, dass der Großteil ihrer Kunden Instagram nutze und der Bilderdienst eine exzellente Werbung für den Laden sei.

Den Hauptumsatz macht "This is not a sushi bar" mit Sushi-Lieferungen nach Hause - für diese soll das Angebot nicht gelten. Indes kann sich die Kette vorstellen, das Konzept Sushi gegen Instagram-Follower auf ihre anderen Filialen auszuweiten.

Die News Lokal in Mailand bietet Gratis-Sushi gegen Instagram-Einträge wurde von AFP am 11.10.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Italien, Gastronomie, Internet abgelegt.

Weitere Meldungen

Studie: Israels Hightech-Branche gehen die Fachkräfte aus

Dem israelischen Hightech-Sektor gehen die Fachkräfte aus. Wie aus einer am Sonntag veröffentlichten Studie der israelischen Innovationsbehörde und der Nichtregierungsorganisation

Mehr
Bericht: Viele Paketboten arbeiten vor Weihnachten zu viel

Die Menge an Online-Bestellungen in der Weihnachtszeit hat einem Medienbericht zufolge Auswirkungen auf die Zahl der Verstöße gegen die Arbeitszeiterfassung bei Paketboten. Bei

Mehr
Nach neuerlicher Datenpanne bei Facebook ermittelt irische Behörde

Nach Bekanntwerden der neuerlichen Datenpanne beim Onlinenetzwerk Facebook haben die irischen Behörden Ermittlungen eingeleitet. Die irische Datenschutzbehörde DPC teilte am

Mehr

Top Meldungen

Neuer Gesamtbetriebsratschef von Kaufhof rechnet mit Jobabbau

Berlin - Nach dem Zusammenschluss mit Karstadt rechnet die Arbeitnehmervertretung von Kaufhof mit einem Jobabbau. "Wir gehen naturgemäß vom Schlimmsten aus", sagt

Mehr
Bundesregierung will raschen Konzernumbau bei Deutscher Bahn

Berlin - Die Bundesregierung plant angesichts der anhaltenden Probleme bei der Deutschen Bahn (DB) eine grundlegende Reform des Staatsunternehmens. "Wir sind besorgt darüber, wie

Mehr
Allianz-Chef will Freihandels-Beschränkung

München - Allianz-Chef Oliver Bäte hat sich für eine stärkere Regulierung des deutschen Außenhandels ausgesprochen: "Freihandel birgt schließlich auch viele Risiken", sagte er

Mehr