Wirtschaft

Ein Audi von Seat

  • 11. Oktober 2018, 10:57 Uhr
Bild vergrößern: Ein Audi von Seat
mid Groß-Gerau - Der Audi A1 wird jetzt im Seat-Stammwerk im spanischen Martorell produziert. Audi

Das nennt man wohl fremdgehen: Seat hat die Produktion des Audi A1 im Stammwerk im spanischen Martorell gestartet.

Anzeige


Das nennt man wohl fremdgehen: Seat hat die Produktion des Audi A1 im Stammwerk im spanischen Martorell gestartet. Das neue sportliche Kompaktmodell der Ingolstädter wird exklusiv im Seat-Stammwerk gefertigt und von dort aus an alle Märkte ausgeliefert, in denen es verkauft wird, teilt der Autobauer dazu mit. Was steckt hinter dieser Strategie? Dadurch soll das "Exportvolumen" des Werks, das derzeit bei über 80 Prozent liegt, weiter gesteigert werden, heißt es.

Die News Ein Audi von Seat wurde von Ralf Loweg am 11.10.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern Automobilproduktion, Auto, Werk, Kurzmeldung abgelegt.

Weitere Meldungen

Personalauswahl in DAX-Aufsichtsräten weiter Männersache

Frankfurt/Main - In den Aufsichtsräten der DAX-Unternehmen ist die Personalauswahl für die Chefetage nach wie vor Männersache. Wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" in

Mehr
Bundesregierung senkt Prüfschwelle für Unternehmensübernahmen

Berlin - Nach monatelangen Beratungen hat sich die Bundesregierung auf schärfere Regeln für den Erwerb von Anteilen deutscher Unternehmen durch Investoren aus dem

Mehr
Neuer Gesamtbetriebsratschef von Kaufhof rechnet mit Jobabbau

Berlin - Nach dem Zusammenschluss mit Karstadt rechnet die Arbeitnehmervertretung von Kaufhof mit einem Jobabbau. "Wir gehen naturgemäß vom Schlimmsten aus", sagt

Mehr

Top Meldungen

Bundesregierung will raschen Konzernumbau bei Deutscher Bahn

Berlin - Die Bundesregierung plant angesichts der anhaltenden Probleme bei der Deutschen Bahn (DB) eine grundlegende Reform des Staatsunternehmens. "Wir sind besorgt darüber, wie

Mehr
Allianz-Chef will Freihandels-Beschränkung

München - Allianz-Chef Oliver Bäte hat sich für eine stärkere Regulierung des deutschen Außenhandels ausgesprochen: "Freihandel birgt schließlich auch viele Risiken", sagte er

Mehr
Günther ruft Union zur Unterstützung des Fachkräfte-Einwanderungsgesetzes auf

Über den Gesetzentwurf der Bundesregierung für ein Fachkräfte-Einwanderungsgesetz ist vor der Kabinettssitzung am kommenden Mittwoch eine Debatte entbrannt. Schleswig-Holsteins

Mehr