Technologie

Großteil der Unternehmen bevorzugt digitale Bewerbungen

  • 10. Oktober 2018, 14:19 Uhr
Bild vergrößern: Großteil der Unternehmen bevorzugt digitale Bewerbungen
Computer-Nutzerin
dts

.

Anzeige

Berlin - Ein Großteil der Unternehmen in Deutschland bevorzugt digitale Bewerbungen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom unter Personalern in Unternehmen ab 50 Mitarbeitern, die am Mittwoch veröffentlicht wurde.

Neun von zehn Personalverantwortliche gaben dabei an, eine digitale Bewerbungsmappe zu bevorzugen. Nur noch drei Prozent wollen die Unterlagen auf Papier in einer Bewerbungsmappe. Jeder Elfte hat keine Präferenz. Vor drei Jahren hatte noch jeder vierte Personalverantwortliche (27 Prozent) angegeben, dass er die Unterlagen am liebsten ausgedruckt in einer Bewerbungsmappe bekommt.

Nur eine knappe Mehrheit von 58 Prozent präferierte 2015 digitale Bewerbungen. Die meisten Unternehmen (59 Prozent) lassen sich die Bewerbungsunterlagen per E-Mail schicken. 2015 waren es da noch 38 Prozent. Mehr als jedes vierte Unternehmen (27 Prozent, 2015: 20 Prozent) fordert Bewerber aber bereits zur Nutzung eines eigenen Online-Portals auf, so die Umfrage weiter.

Für die Erhebung wurden 304 Personalverantwortliche in Unternehmen ab 50 Mitarbeitern telefonisch befragt.

Die News Großteil der Unternehmen bevorzugt digitale Bewerbungen wurde von dts am 10.10.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Wirtschaft, Deutschland, Computer, Unternehmen, Arbeitsmarkt abgelegt.

Weitere Meldungen

Brinkhaus will "Social Bots" regulieren

Berlin - In der Union wächst die Sorge, dass politische Debatten immer mehr über soziale Netzwerke manipuliert und verzerrt werden. Zuletzt haben Abgeordnete das in der

Mehr
BSI ist gegen Huawei-Boykott

Berlin - Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sieht keine konkreten Beweise für den Spionageverdacht gegen das chinesische Telekommunikationsunternehmen

Mehr
Twitter erstickt im Spam


Nicht alles, was gezwitschert wird, ist wirklich für die Welt bestimmt. So bearbeiten Twitter-Mitarbeiter inzwischen rund 500.000 Spam-Meldungen - und das jeden Monat.Das

Mehr

Top Meldungen

Personalauswahl in DAX-Aufsichtsräten weiter Männersache

Frankfurt/Main - In den Aufsichtsräten der DAX-Unternehmen ist die Personalauswahl für die Chefetage nach wie vor Männersache. Wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" in

Mehr
Bundesregierung senkt Prüfschwelle für Unternehmensübernahmen

Berlin - Nach monatelangen Beratungen hat sich die Bundesregierung auf schärfere Regeln für den Erwerb von Anteilen deutscher Unternehmen durch Investoren aus dem

Mehr
Neuer Gesamtbetriebsratschef von Kaufhof rechnet mit Jobabbau

Berlin - Nach dem Zusammenschluss mit Karstadt rechnet die Arbeitnehmervertretung von Kaufhof mit einem Jobabbau. "Wir gehen naturgemäß vom Schlimmsten aus", sagt

Mehr