Lifestyle

Ingrid Caven rät in "MeToo"-Debatte zu Augenmaß

  • 9. Oktober 2018, 15:00 Uhr

.

Anzeige

Paris - In der "MeToo"-Debatte rät die Sängerin Ingrid Caven dazu, mit Augenmaß zu reagieren. Sie sehe "die Renaissance des Puritanismus" als "Gefahr", sagte Caven in einer am Mittwoch erscheinenden Sonderausgabe des Nachrichtenmagazins "Spiegel".

Zu Beginn habe sie die Diskussion über sexuelle Belästigung als eine gute Sache empfunden, dann aber habe sie "inquisitorische Elemente" wahrgenommen. Aus diesem Grund habe sie ihren Namen unter einen "MeToo"-kritischen Aufruf gesetzt, der "die Freiheit zu belästigen" einfordert. "Wenn ein Mann, wenn eine Frau dich auf eine Weise anmacht, die ein wenig ordinär ist – na und?", so Caven, die aus Deutschland stammt und in Frankreich lebt. Sie sieht in den beiden Ländern unterschiedliche Beziehungen der Geschlechter: "Es gibt so etwas, das man Erotik nennt, und das kommt mir im Deutschen zu kurz", so die Sängerin.


ANZEIGE

Die News Ingrid Caven rät in "MeToo"-Debatte zu Augenmaß wurde von dts am 09.10.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Vermischtes, Deutschland, Frankreich, Leute abgelegt.

Weitere Meldungen

Heizen will gelernt sein


Noch lachen die letzten Sonnenstrahlen. Doch schon bald breitet Väterchen Frost seinen Eismantel aus. Da freut man sich, wenn es in den eigenen vier Wänden schön kuschelig

Mehr
Rente im Ausland: Das sollten Senioren wissen


Immer mehr Rentner zieht es in Ausland. Die einen entfliehen der Kälte, andere können sich einen ruhigen Lebensabend in Deutschland nicht leisten. ARAG-Experten verraten,

Mehr
Geiselnahme in Köln: Täter unter Kontrolle

Köln - Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Köln: Geiselnahme in Köln: Täter unter Kontrolle. Die Redaktion bearbeitet das Thema

Mehr

Top Meldungen

Opel steht Rückruf von 100.000 Diesel-Autos kurz bevor

Berlin - Das Bundesverkehrsministerium hat angekündigt, dass ein amtlicher Rückruf von 100.000 Diesel-Autos des Herstellers Opel wegen Abgasmanipulationen "kurz bevor" stehe. Im

Mehr
Verbraucherschützer beklagen unfaire Verteilung der Stromkosten

Berlin - Der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, hat sich zurückhaltend zu der sinkenden EEG-Umlage geäußert. "Es ist zwar erfreulich, dass die

Mehr
China-Kracher schlägt in Paris auf


China holt auf im Automobilbau. Jenseits von Imitation und Marken-Aufkauf zeigt das Reich der Mitte Selbstbewusstsein beim Design - auch im Modemekka Paris. Dort feiert

Mehr