Brennpunkte

GFZ weist Kritik an Tsunami-Frühwarnsystem zurück

  • dts - 30. September 2018, 14:18 Uhr

.

Anzeige

Potsdam - Das Geoforschungszentrum Potsdam (GFZ) hat Kritik zurückgewiesen, wonach das Tsunami-Frühwarnsystem in Indonesien bei der jüngsten Naturkatastrophe nicht richtig funktioniert hat. "Nach unseren Informationen hat die Software einwandfrei funktioniert", sagte der Sprecher des GFZ, Josef Zens, dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe).

Eine Warnung für das Gebiet sei bereits fünf Minuten nach dem Beben im Lagezentrum des Tsunami-Frühwarnsystems eingetroffen. Das System habe eine Warnung für Palu, die Hauptstadt der Provinz Zentralsulawesi, vor einem Tsunami zwischen 0,5 und drei Metern Höhe ausgegeben. Der Tsunami habe dann erst nach 25 Minuten in Sulawesi die Küste getroffen. Die Vermutung sei also, dass "irgendetwas bei der menschlichen Übermittlung der Warnung vor Ort in Sulawesi nicht funktioniert hat", sagte Zens.

Das Lagezentrum für das Frühwarnsystem liegt in Jakarta, mehr als 1.500 Kilometer von Sulawesi entfernt. Das German Indonesian Tsunami Early Warning System (GITEWS) wurde unter der Führung des GFZ zusammen mit 20 nationalen und internationalen Partnerorganisationen errichtet.

Die News GFZ weist Kritik an Tsunami-Frühwarnsystem zurück wurde von dts am 30.09.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Krisen, Deutschland, Indonesien, Natur, Unglücke, Wissenschaft abgelegt.

Weitere Meldungen

Schuster: Familien von IS-Kämpfern sollen zuerst zurück

Berlin - In der Debatte über den Umgang mit deutschen IS-Kämpfern und ihren Familien hat sich der CDU-Innenexperte Armin Schuster dafür ausgesprochen, Frauen und Kinder zuerst

Mehr
Ehemalige Luftwaffen-Inspekteure greifen Rüstungspolitik an

Berlin - Die beiden ehemaligen Luftwaffen-Inspekteure Karl Müllner und Klaus-Peter Stieglitz haben die Rüstungspolitik der Bundesregierung in ungewöhnlich scharfer Form

Mehr
Rumänien fordert mehr NATO-Truppen im Land

Bukarest - Der rumänische Außenminister Teodor Melescanu hat mehr NATO-Soldaten in seinem Land gefordert, aber auch in der Schwarzmeerregion insgesamt. "Wir brauchen deutlich

Mehr

Top Meldungen

Mieterbund wirft Bundesregierung Versagen vor

Berlin - Angesichts des Frühjahresgutachtens der "Immobilienweisen", wonach Mieten und Immobilienpreise auf ein Rekordniveau geklettert sind, hat der Deutsche Mieterbund (DMB)

Mehr
Bundesländer profitieren massiv vom Immobilienboom

Berlin - Die Bundesländer profitieren massiv vom Immobilienboom in Deutschland. Die Einnahmen aus der Grunderwerbsteuer haben sich zwischen 2010 und 2018 fast verdreifacht,

Mehr
Arbeitgeber der Luftsicherheit haben kein Verständnis für neue Tarifgespräche

Im Tarifstreit um mehr Geld für das Sicherheitspersonal an deutschen Flughäfen bahnt sich neuer Streit mit den Arbeitgebern an: Der Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen

Mehr