Lifestyle

Hermann: Autokonzerne müssen Diesel-Nachrüstungen zahlen

  • 25. September 2018, 18:38 Uhr
Bild vergrößern: Hermann: Autokonzerne müssen Diesel-Nachrüstungen zahlen
Willy-Brandt-Straße
dts

.

Anzeige

Berlin - Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) will Hardware-Nachrüstungen allein von den Herstellern bezahlen lassen. "Zur Frage, wer die Kosten der Nachrüstung übernehmen soll, ist für mich völlig klar: Die Automobilindustrie hat Fahrzeuge mit viel zu hohem Schadstoffausstoß geliefert und muss deshalb auch für die nachträgliche Abgasreinigung aufkommen", sagte Hermann dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben).

Was Bundesverkehrsminister Scheuer genau vorschlagen werde, sei noch unklar: "Wichtig ist gleichwohl, dass er sich endlich auch in Richtung Nachrüstung älterer Dieselfahrzeuge bewegt", so Hermann.

ANZEIGE

Die News Hermann: Autokonzerne müssen Diesel-Nachrüstungen zahlen wurde von dts am 25.09.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Autoindustrie abgelegt.

Weitere Meldungen

Verfassungsrechtler für Vier-Wochen-Frist bei Regierungsbildung

Berlin - Der Verfassungsrechtler Ulrich Battis hat sich für eine Vier-Wochen-Frist bei der Regierungsbildung auch im Bund ausgesprochen. "Das Beispiel Bayern zeigt, dass es

Mehr
Seehofer bekräftigt Zeitplan für Regierungsbildung in Bayern

Berlin - CSU-Chef Horst Seehofer hat den geplanten Zeitplan für die Regierungsbildung in Bayern bekräftigt. "Wir wollen mit allen reden, die mit uns reden wollen", sagte Seehofer

Mehr
Live dabei bei der Restaurierung von Rembrandts "Nachtwache"

Das Amsterdamer Rijksmuseum will in einem international bislang einmaligen Schritt die Weltöffentlichkeit live an der Restaurierung eines bedeutenden Kunstwerks teilhaben lassen:

Mehr

Top Meldungen

Studie: Mehrheit sieht Vorteile in alternativen Mobilitätskonzepten

Berlin - Eine Mehrheit der Deutschen sieht zahlreiche Vorteile in alternativen Mobilitätskonzepten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom unter 1.238

Mehr
Cevian will bei Thyssenkrupp-Aufspaltung mitmischen

Essen - Auch nach der Entscheidung zur Aufspaltung von Thyssenkrupp will Großaktionär Cevian Capital seinen Druck auf das Management hoch halten. "Wir sitzen nicht in

Mehr
Konjunkturerwartungen von Finanzmarktexperten fallen

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China, die Gefahr eines harten Brexit und eine "als instabil wahrgenommene Regierungskoalition" in Berlin haben die Konjunkturerwartungen

Mehr