Brennpunkte

EU verklagt Polen wegen Justizreform

  • 24. September 2018, 12:32 Uhr
Bild vergrößern: EU verklagt Polen wegen Justizreform
EU-Kommission in Brüssel
dts

.

Anzeige

Brüssel - Die EU-Kommission verklagt Polen wegen der umstrittenen Justizreform vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH). Das polnische Gesetz über das Oberste Gericht verstoße gegen EU-Recht, da es den Grundsatz der richterlichen Unabhängigkeit und insbesondere auch der Unabsetzbarkeit von Richtern untergrabe, teilte die Brüsseler Behörde am Montag mit.

Die polnische Regierung habe die rechtlichen Bedenken der Kommission nicht ausräumen können. Durch die Umsetzung der umstrittenen Pensionsregelung bestehe die Gefahr eines "schweren und nicht wiedergutzumachenden Schadens" für die richterliche Unabhängigkeit in Polen und damit für die Rechtsordnung der EU, so die Kommission weiter. Deshalb habe man am Montag beschlossen, die nächste Stufe des Vertragsverletzungsverfahrens einzuleiten. Mit dem neuen polnischen Gesetz wird das Pensionsalter für Richter am Obersten Gericht von 70 auf 65 Jahre herabgesetzt.

Damit könnten 27 der 72 derzeit amtierenden Richter zwangsweise in den Ruhestand geschickt werden. Auch die Erste Präsidentin des Obersten Gerichts ist von der Maßnahme betroffen.

ANZEIGE

Die News EU verklagt Polen wegen Justizreform wurde von dts am 24.09.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Urteile, EU, Polen, Justiz abgelegt.

Weitere Meldungen

Gericht hebt Ausreisesperre gegen Ehemann von Mesale Tolu auf

Istanbul - Der Ehemann der deutschen Journalistin Mesale Tolu darf die Türkei verlassen. Ein Istanbuler Gericht hat die Ausreisesperre gegen ihn am Dienstag auf, berichten

Mehr
Ermittler sehen menschliches Versagen als Ursache für Zugunglück von Meerbusch

Rund zehn Monate nach dem Zugunglück im nordrhein-westfälischen Meerbusch mit mehr als 40 Verletzten haben Ermittler menschliches Versagen als mutmaßliche Ursache identifiziert.

Mehr
Staatsanwalt legt Revision gegen zwei Freisprüche in Kölner Archivprozess ein

Nach dem Urteil des Kölner Landgerichts im Strafprozess um den Einsturz des Stadtarchivs hat die Staatsanwaltschaft Revision gegen die Freisprüche für zwei Bauleiter eingelegt.

Mehr

Top Meldungen

Studie: Mehrheit sieht Vorteile in alternativen Mobilitätskonzepten

Berlin - Eine Mehrheit der Deutschen sieht zahlreiche Vorteile in alternativen Mobilitätskonzepten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom unter 1.238

Mehr
Cevian will bei Thyssenkrupp-Aufspaltung mitmischen

Essen - Auch nach der Entscheidung zur Aufspaltung von Thyssenkrupp will Großaktionär Cevian Capital seinen Druck auf das Management hoch halten. "Wir sitzen nicht in

Mehr
Konjunkturerwartungen von Finanzmarktexperten fallen

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China, die Gefahr eines harten Brexit und eine "als instabil wahrgenommene Regierungskoalition" in Berlin haben die Konjunkturerwartungen

Mehr