Wirtschaft

Porsche steigt aus Produktion von Diesel-Autos aus

  • 23. September 2018, 03:06 Uhr
Bild vergrößern: Porsche steigt aus Produktion von Diesel-Autos aus
Porsche-Logo
Bild: AFP

Der Sportwagenbauer Porsche steigt als erster deutscher Autokonzern aus der Produktion von Diesel-Fahrzeugen aus. 'Von Porsche wird es künftig keinen Diesel mehr geben', sagte Porsche-Vorstandschef Oliver Blume der Zeitung 'Bild am Sonntag'. Porsche wolle sich künftig auf das konzentrieren, was es besonders gut könne: 'Das sind emotionale, leistungsstarke Benziner, Hybride und ab 2019 werden es auch reine Elektrofahrzeuge sein.'

Anzeige

Der Sportwagenbauer Porsche steigt als erster deutscher Autokonzern aus der Produktion von Diesel-Fahrzeugen aus. "Von Porsche wird es künftig keinen Diesel mehr geben", sagte Porsche-Vorstandschef Oliver Blume der Zeitung "Bild am Sonntag". 

Der Rückzug sei eine Reaktion auf die Dieselkrise. Porsche habe "nie selbst Dieselmotoren entwickelt und produziert", dennoch habe das Image von Porsche gelitten. "Die Dieselkrise hat uns viel Ärger bereitet." Porsche hat fast zehn Jahre Diesel-Fahrzeuge angeboten.

Porsche wolle sich künftig auf das konzentrieren, was es besonders gut könne, sagte Blume: "Das sind emotionale, leistungsstarke Benziner, Hybride und ab 2019 werden es auch reine Elektrofahrzeuge sein."

Nach Informationen der "Bild am Sonntag" steht das Stuttgarter Unternehmen im Verdacht, Manipulationen an Motoren vorgenommen zu haben. Mit einer "Emotionalisierungsfunktion", die auf dem Prüfstand nicht aktiv sei, sei der Motorensound auf der Straße verbessert worden. 

"Im Einzelfall des 8-Zylinder Cayenne EU5 wurde eine Motorladungssteuerung vom Kraftfahrt-Bundesamt als nicht gesetzeskonform eingestuft", bestätigte Blume der "BamS". Bei allen Fahrzeugen gebe es verschiedene Fahrstufen, die Drehzahl und damit auch den Sound beeinflussen würden. "Bei diesem Thema muss man genau zwischen emotionalem Sound und Abgasthemen trennen", sagte Blume. Betroffen seien 13.500 Diesel-Fahrzeuge.

ANZEIGE

Die News Porsche steigt aus Produktion von Diesel-Autos aus wurde von AFP am 23.09.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Auto, Unternehmen, Umweltverschmutzung, Umwelt abgelegt.

Weitere Meldungen

Audi zahlt in Dieselaffäre 800 Millionen Euro Bußgeld

Die Rechnung für Volkswagen wegen der Dieselaffäre wird höher: Nach dem Bußgeld von VW in Höhe von einer Milliarde Euro im Juni zahlt die Konzerntochter Audi nun weitere 800

Mehr
Weniger Hering, dafür mehr Dorsch - EU legt Fanquoten für Ostsee fest

Deutschlands Fischer dürfen im kommenden Jahr in der Ostsee deutlich weniger Hering fangen, dafür aber mehr Dorsch. Darauf einigten sich die EU-Fischereiminister bei der

Mehr
Neue Ostee-Fangquote erlaubt Fang von deutlich mehr Dorschen

Deutlich mehr Dorsche, aber nur etwa halb so viele Heringe wie zuvor dürfen im kommenden Jahr in der westlichen Ostsee gefischt werden. Das vereinbarten die EU-Fischereiminister

Mehr

Top Meldungen

Studie: Mehrheit sieht Vorteile in alternativen Mobilitätskonzepten

Berlin - Eine Mehrheit der Deutschen sieht zahlreiche Vorteile in alternativen Mobilitätskonzepten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom unter 1.238

Mehr
Cevian will bei Thyssenkrupp-Aufspaltung mitmischen

Essen - Auch nach der Entscheidung zur Aufspaltung von Thyssenkrupp will Großaktionär Cevian Capital seinen Druck auf das Management hoch halten. "Wir sitzen nicht in

Mehr
Konjunkturerwartungen von Finanzmarktexperten fallen

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China, die Gefahr eines harten Brexit und eine "als instabil wahrgenommene Regierungskoalition" in Berlin haben die Konjunkturerwartungen

Mehr