Sport

1. Bundesliga: Stuttgart und Düsseldorf torlos

  • 21. September 2018, 22:22 Uhr
Bild vergrößern: 1. Bundesliga: Stuttgart und Düsseldorf torlos
Matthias Zimmermann (Fortuna Düsseldorf)
dts

.

Anzeige

Stuttgart - Zum Auftakt des vierten Spieltags in der Fußball-Bundesliga haben sich der VfB Stuttgart und Fortuna Düsseldorf mit einem 0:0 torlos getrennt. Während die erste Hälfte trüben Fußball zeigte, hatte Düsseldorf in der zweiten Hälfte immer wieder die Chance für den Führungstreffer, aber Stuttgarts Keeper Ron-Robert Zieler war der beste Mann seiner Mannschaft und hielt den Kasten sauber.


Die News 1. Bundesliga: Stuttgart und Düsseldorf torlos wurde von dts am 21.09.2018 in der Kategorie Sport mit den Stichwörtern Sport, Deutschland, Fußball, Bundesliga, 1. Liga abgelegt.

Weitere Meldungen

1. Bundesliga: Wolfsburg gewinnt in Nürnberg

Nürnberg - Zum Auftakt des 15. Bundesliga-Spieltags hat der VfL Wolfsburg mit 2:0 beim 1. FC Nürnberg gewonnen. Wolfsburgs Daniel Ginczek schoss in der 58. Minute den ersten

Mehr
2. Bundesliga: HSV gewinnt in Duisburg und ist Herbstmeister

Duisburg - Mit einem 2:1-Auswärtssieg beim MSV Duisburg hat der Hamburger SV seine Position an der Tabellenspitze der 2. Liga gefestigt und ist weiter auf Aufstiegskurs. Zum

Mehr
Neel Jani fährt für Porsche in der Formel E

Porsche hat für seinen Einstieg in die Formel-E-Meisterschaft als ersten Fahrer Neel Jani verpflichtet. Das neue Werksteam nimmt mit dem Schweizer Anfang des Jahres den

Mehr

Top Meldungen

Mehr Rentner mit Grundsicherung erwartet

Berlin - Die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung, Gundula Roßbach, erwartet in den nächsten Jahren eine steigende Zahl von Rentnern, die auf Grundsicherung angewiesen

Mehr
Mittelstand erwartet Konjunkturwende

Berlin - Im deutschen Mittelstand ist die Konjunkturwende offenbar angekommen: Die kleinen und mittelgroßen Unternehmen hierzulande blicken weniger optimistisch als bislang in

Mehr
Bundesregierung streitet über Bahn-Finanzierung

Berlin - Die Zukunft der Deutschen Bahn entzweit die Bundesregierung. Während das CSU-geführte Verkehrsministerium unter Andreas Scheuer darauf dringt, Löcher im Bahnetat aus

Mehr