Sport

1. Bundesliga: Stuttgart und Düsseldorf torlos

  • 21. September 2018, 22:22 Uhr
Bild vergrößern: 1. Bundesliga: Stuttgart und Düsseldorf torlos
Matthias Zimmermann (Fortuna Düsseldorf)
dts

.

Anzeige

Stuttgart - Zum Auftakt des vierten Spieltags in der Fußball-Bundesliga haben sich der VfB Stuttgart und Fortuna Düsseldorf mit einem 0:0 torlos getrennt. Während die erste Hälfte trüben Fußball zeigte, hatte Düsseldorf in der zweiten Hälfte immer wieder die Chance für den Führungstreffer, aber Stuttgarts Keeper Ron-Robert Zieler war der beste Mann seiner Mannschaft und hielt den Kasten sauber.


ANZEIGE

Die News 1. Bundesliga: Stuttgart und Düsseldorf torlos wurde von dts am 21.09.2018 in der Kategorie Sport mit den Stichwörtern Sport, Deutschland, Fußball, Bundesliga, 1. Liga abgelegt.

Weitere Meldungen

Berliner Profiklubs fordern neue Olympia-Bewerbung

Berlin - Der Sprecher der sechs großen Berliner Profiklubs, Kaweh Niroomand, hat eine neue Bewerbung Berlins für Olympische Spiele angeregt. "Gerade angesichts aktueller Debatten

Mehr
Hamilton sichert sich Pole in Texas

Austin - Lewis Hamilton hat sich mit knappem Vorsprung die Pole für das Formel-Eins-Rennen in Texas geholt. Sebastian Vettel war nur 61 Tausendstel oder etwa 3,65 Zentimeter

Mehr
1. Bundesliga: Schalke verliert gegen Bremen

Gelsenkirchen - Am achten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Schalke 04 sein Heimspiel gegen Werder Bremen mit 0:2 verloren. In der 43. Minute erzielte Maximilian

Mehr

Top Meldungen

BDI kritisiert USA wegen Einmischung in Irak-Auftrag von Siemens

Berlin - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat deutliche Kritik an der Einmischung der USA bei einem Industrieprojekt im Irak geübt. Die Art der Durchsetzung der

Mehr
Bahn überprüft nach Feuer 60 ICE-Züge

Berlin - Nach dem Feuer im ICE 511 am Freitag vor einer Woche überprüft die Deutsche Bahn nach Informationen der "Bild am Sonntag" alle 60 Züge ihrer ICE-3-Flotte. Auf dem Weg

Mehr
ROG: Siemens-Chef muss Teilnahme an Riad-Konferenz absagen

Berlin - Die Journalisten-Organisation "Reporter ohne Grenzen" (ROG) hat nach dem Schuldeingeständnis Saudi-Arabiens im Fall des getöteten Regime-Gegners Jamal Khashoggi das

Mehr