Finanzen

Volumen der Immobilienkredite seit 1990 verdreifacht

  • dts - 21. September 2018, 13:31 Uhr
Bild vergrößern: Volumen der Immobilienkredite seit 1990 verdreifacht
Wohnhaus
dts

.

Anzeige

Frankfurt am Main - Das Volumen der Immobilienkredite in Deutschland hat sich seit Beginn der neunziger Jahre fast verdreifacht. Das geht aus Zahlen der Deutschen Bundesbank hervor, die die Partei die Linke erfragt hat, berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben).

Während im Jahr 1991 der Umfang der Wohnungsbaukredite, die Banken in Deutschland an inländische Unternehmen und Privatpersonen vergaben, noch bei 466 Milliarden Euro lag, betrug die Summe im zweiten Quartal des Jahres 2018 bereits 1.357 Milliarden Euro. Die Linke sieht in der Förderung privaten Wohneigentums durch die Bundesregierung eine Ursache für starke Mietsteigerungen und Wohnungsmangel in deutschen Städten. "Die geplanten Maßnahmen von SPD und Union – Steuerboni für private Investoren und Baukindergeld - sind ein weiteres Anheizprogramm für private Immobilienkredite", sagte Linken-Chef Bernd Riexinger dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Die beim "Wohngipfel" besprochenen Maßnahmen würden nicht mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen.

"Durch die einseitige Fokussierung auf privates Wohneigentum statt auf den öffentlichen, gemeinnützigen Wohnungsbau werden soziale Schieflagen weiter verfestigt", so Riexinger. "Zehn Jahre nach der Lehman-Pleite, dem Zerplatzen von Immobilienblasen und der massiven Verschuldung privater Haushalte agiert die GroKo als habe es all das nie gegeben."

Die News Volumen der Immobilienkredite seit 1990 verdreifacht wurde von dts am 21.09.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Immobilien, Finanzindustrie abgelegt.

Weitere Meldungen

Deutsche Banken stellen sich hinter Paydirekt

Frankfurt/Main - Die deutschen Banken wollen ihr gemeinsames Onlinebezahlverfahren Paydirekt trotz schwacher Nutzungszahlen vorantreiben. Die Institute seien mit dem Angebot

Mehr
Bundesbehörde: Zwei Jahre lang keine Geldwäschefälle weitergeleitet

Berlin - Die deutsche Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen, auch Financial Intelligence Unit (FIU) genannt, hat in den vergangenen beiden Jahren keinen einzigen

Mehr
Bafin billigt erste virtuelle Finanzierungsrunde

Frankfurt/Main - Die Finanzaufsicht Bafin hat zum ersten Mal einen Prospekt für die Ausgabe virtueller Wertpapiere gebilligt. Das Berliner Start-up Bitbond will ab dem 11. März

Mehr

Top Meldungen

Mieterbund wirft Bundesregierung Versagen vor

Berlin - Angesichts des Frühjahresgutachtens der "Immobilienweisen", wonach Mieten und Immobilienpreise auf ein Rekordniveau geklettert sind, hat der Deutsche Mieterbund (DMB)

Mehr
Bundesländer profitieren massiv vom Immobilienboom

Berlin - Die Bundesländer profitieren massiv vom Immobilienboom in Deutschland. Die Einnahmen aus der Grunderwerbsteuer haben sich zwischen 2010 und 2018 fast verdreifacht,

Mehr
Verdi und Arbeitgeber wollen über Tarifergebnis für Luftsicherheit beraten

Im Tarifstreit um mehr Geld für das Sicherheitspersonal an deutschen Flughäfen haben sich Verdi und die Arbeitgeber auf neue Gespräche über das erzielte Tarifergebnis geeinigt.

Mehr