Brennpunkte

Türkische Justiz ordnet Freilassung von inhaftiertem CHP-Oppositionellen an

  • 20. September 2018, 18:15 Uhr
Bild vergrößern: Türkische Justiz ordnet Freilassung von inhaftiertem CHP-Oppositionellen an
Berberoglus Verurteilung löste Massenproteste aus
Bild: AFP

Der türkische Kassationsgerichtshof hat die Freilassung eines wegen Geheimnisverrats zu fast sechs Jahren Gefängnis verurteilten Oppositionsabgeordneten angeordnet. Der Fall hatte im Sommer vergangenen Jahres einen wochenlangen Protestmarsch ausgelöst.

Anzeige

Der Kassationsgerichtshof in der Türkei hat die Freilassung eines wegen Geheimnisverrats zu fast sechs Jahren Gefängnis verurteilten Oppositionsabgeordneten angeordnet. Das Gericht bestätigte nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag zwar das Urteil gegen den CHP-Abgeordneten Enis Berberoglu. Da Berberoglu durch seine Wiederwahl im Juni aber parlamentarische Immunität genieße, sei seine Freilassung angeordnet worden. Der Fall Berberoglu hatte im Sommer vergangenen Jahres einen wochenlangen Protestmarsch der Opposition mit zehntausenden Teilnehmern ausgelöst.

Der Abgeordnete der sozialdemokratischen CHP war wegen angeblicher Spionage zunächst sogar zu 25 Jahren Haft verurteilt worden, ein Istanbuler Berufungsgericht hatte das Urteil später aufgehoben und einen neuen Prozess angeordnet. Aus Protest gegen das erste Urteil hatte der CHP-Vorsitzende Kemal Kilicdaroglu im Juni 2017 einen "Marsch für Gerechtigkeit" von Ankara nach Istanbul gestartet, der nach drei Wochen nahe Berberoglus Gefängnis mit einer Massenkundgebung zu Ende ging.

In dem Fall geht es um einen Bericht der regierungskritischen Zeitung "Cumhuriyet" über geheime Waffenlieferungen des türkischen Geheimdiensts MIT an islamistische Rebellen in Syrien. Berberoglu soll dem früheren "Cumhuriyet"-Chefredakteur Can Dündar ein Video gegeben haben, das eine Durchsuchung eines MIT-Konvois durch die Polizei im Januar 2014 zeigt. Dündar wurde ebenfalls in dem Fall verurteilt, floh aber nach Deutschland.

Die News Türkische Justiz ordnet Freilassung von inhaftiertem CHP-Oppositionellen an wurde von AFP am 20.09.2018 in der Kategorie Brennpunkte mit den Stichwörtern Türkei, Justiz, Parteien, Opposition abgelegt.

Weitere Meldungen

Netanjahu will tausende Siedlerwohnungen im Westjordanland genehmigen

Nach einem tödlichen Angriff im besetzen Westjordanland will der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu tausende Siedlerwohnungen in dem Palästinensergebiet

Mehr
Maas kondoliert nach Zugunglück in Ankara

Berlin - Außenminister Heiko Maas (SPD) hat sich entsetzt über das Zugunglück in der Türkei geäußert, bei dem am Donnerstagmorgen mehrere Menschen ums Leben kamen. "Mit

Mehr
Auswärtiges Amt besorgt über zunehmende Gewalt im Nahen Osten

Berlin - Das Auswärtige Amt hat sich besorgt über die zuletzt eskalierende Lage im Nahen Osten gezeigt. "Mit ernster Sorge verfolgen wir die Berichte über die zunehmende Gewalt

Mehr

Top Meldungen

EU-Kommissar will Batterieherstellung in Europa

Brüssel - EU-Forschungskommissar Carlos Moedas und der langjährige Klimaberater in Berlin und Brüssel, Hans Joachim Schellnhuber, haben die EU beim Umbau für eine

Mehr
Rund 8000 Landwirte haben bereits Dürrehilfen beantragt

Mehrere tausend Bauern haben bereits Dürrehilfen beantragt. Insgesamt seien es bislang rund 800 Anträge, mehr als 4000 davon allein aus Niedersachsen, teilte der Deutsche

Mehr
Ökonomen trauen Deutschland 2020 wieder zwei Prozent Wachstum zu

Berlin - Der auf dem G20-Gipfel in Buenos Aires ausgehandelte handelspolitische Waffenstillstand zwischen den beiden größten Ökonomien der Welt ist für die deutsche Wirtschaft

Mehr