Politik

Maltas Regierungschef: EU-Staaten fast einhellig für zweites Brexit-Referendum

  • 20. September 2018, 11:27 Uhr
Bild vergrößern: Maltas Regierungschef: EU-Staaten fast einhellig für zweites Brexit-Referendum
Anti-Brexit-Protest in Dover am 14. September
Bild: AFP

Die Staats- und Regierungschefs der EU wollen nach Angaben von Maltas Regierungschef Muscat ein zweites Brexit-Referendum. 'Wir wollen, dass das beinahe Unmögliche passiert, sagte Muscat der BBC. Ähnlich äußerte sich sein tschechischer Kollege Babis.

Anzeige

Die Staats- und Regierungschefs der EU unterstützen nach Angaben von Maltas Regierungschef Joseph Muscat fast einmütig die Forderung nach einem zweiten Brexit-Referendum. "Wir wollen, dass das beinahe Unmögliche passiert, dass das Vereinigte Königreich ein weiteres Referendum abhält", sagte Muscat am Donnerstag dem britischen Sender BBC. Es gebe unter den Regierungen der EU-Staaten eine "fast einstimmige" Unterstützung für diese Idee. 

"Ich denke, dass die meisten von uns eine Situation begrüßen würden, in der das britische Volk die Möglichkeit hat, die Dinge zu relativieren, zu schauen, was ausgehandelt wurde, und die Optionen zu betrachten - und dann ein- für allemal zu entscheiden." 

Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babis äußerte sich ähnlich. Er sei von dem Brexit-Votum der Briten im Juni 2016 "geschockt" gewesen, sagte er der BBC. Er sei "sehr unglücklich", dass die Briten im März 2019 aus der EU austreten. "Es wäre besser, ein weiteres Referendum abzuhalten, vielleicht haben die Leute in der Zwischenzeit ihre Meinung geändert." Dann könne das "Problem recht schnell gelöst" werden. 

Brüssel und London ringen seit Monaten um die Modalitäten des britischen EU-Austritts. Die Positionen sind festgefahren, wie sich erst am Mittwoch beim EU-Gipfel in Salzburg zeigte. Viele fürchten, dass es zu einem sogenannten harten Brexit kommt - zu einem Austritt ohne ein Abkommen, das die künftigen Beziehungen zwischen Großbritannien und der EU regelt.

In Großbritannien selbst gibt es zunehmend Unterstützer eines neuen Brexit-Referendums. Die Regierung von Premierministerin Theresa May lehnt dies strikt ab. 

ANZEIGE

Die News Maltas Regierungschef: EU-Staaten fast einhellig für zweites Brexit-Referendum wurde von AFP am 20.09.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern EU, Malta, Großbritannien, Brexit, Referenden abgelegt.

Weitere Meldungen

Bericht: Barley soll SPD-Spitzenkandidatin für Europawahl werden

Bundesjustizministerin Katarina Barley soll laut einem Pressebericht Spitzenkandidatin der SPD für die Europawahl werden. Das berichtete das Redaktionsnetzwerk Deutschland am

Mehr
Sozialdemokrat Petricek neuer tschechischer Außenminister

Der Sozialdemokrat Tomas Petricek ist neuer Außenminister Tschechiens. Präsident Milos Zeman führte den 37-jährigen Politiker von der sozialdemokratischen Partei CSSD am Dienstag

Mehr
Stuttgarter Regierungschef Kretschmann empfiehlt CSU Koalition mit Grünen

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat die CSU davor gewarnt, mit den bayerischen Grünen nach der Landtagswahl keine ernsthaften Koalitionsverhandlungen zu

Mehr

Top Meldungen

Studie: Mehrheit sieht Vorteile in alternativen Mobilitätskonzepten

Berlin - Eine Mehrheit der Deutschen sieht zahlreiche Vorteile in alternativen Mobilitätskonzepten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom unter 1.238

Mehr
Cevian will bei Thyssenkrupp-Aufspaltung mitmischen

Essen - Auch nach der Entscheidung zur Aufspaltung von Thyssenkrupp will Großaktionär Cevian Capital seinen Druck auf das Management hoch halten. "Wir sitzen nicht in

Mehr
Konjunkturerwartungen von Finanzmarktexperten fallen

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China, die Gefahr eines harten Brexit und eine "als instabil wahrgenommene Regierungskoalition" in Berlin haben die Konjunkturerwartungen

Mehr