Wirtschaft

BGH entscheidet über Wirksamkeit von Kündigungen bei Mietrückständen

  • 19. September 2018, 04:07 Uhr
Bild vergrößern: BGH entscheidet über Wirksamkeit von Kündigungen bei Mietrückständen
BGH entscheidet über Kündigungen bei Mietrückständen
Bild: AFP

Der Bundesgerichtshof (BGH) verkündet ein Urteil zur Wirksamkeit von Kündigungen bei Mietrückständen. Der BGH muss dabei über die Praxis entscheiden, Mietern gleichzeitig fristlos und auch ordentlich mit den entsprechenden Fristen zu kündigen.

Anzeige

Der Bundesgerichtshof (BGH) verkündet am Mittwoch (15.00 Uhr) ein Urteil zur Wirksamkeit von Kündigungen bei Mietrückständen. Die Bundesrichter müssen dabei über die oft von Vermietern angewandte Praxis entscheiden, Mietern gleichzeitig fristlos und auch ordentlich mit den entsprechenden Fristen zu kündigen. Strittig ist dabei vor allem, welche Folgen die zwischenzeitliche Begleichung der Mietschulden hat. (Az. VIII ZR 231/17 sowie VIII ZR 261/17)

In dem konkreten Fall wurde Mietern in Berlin gekündigt, weil sie zwei Monate ihre Miete nicht gezahlt hatten. Die Vermieter kündigten ihnen daraufhin sowohl fristlos als auch ordentlich. Die Mieter beglichen aber nach der Kündigung ihre Mietrückstände. Das Landgericht wies daraufhin im Berufungsverfahren die Räumungsklagen der Vermieter ab. 

Die News BGH entscheidet über Wirksamkeit von Kündigungen bei Mietrückständen wurde von AFP am 19.09.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern D, Mieten, Verbraucher, Justiz abgelegt.

Weitere Meldungen

Zahl der Pleiten bei Unternehmen und Verbrauchern weiter rückläufig

Die Zahl der Insolvenzen in Deutschland geht weiter zurück. Das Statistische Bundesamt veröffentlichte am Dienstag Zahlen für Januar bis September - demnach gab es in dieser Zeit

Mehr
Leichtes Heizöl im Herbst rund 40 Prozent teurer als im Vorjahr

Privathaushalte mit Ölheizung müssen seit Beginn der diesjährigen Heizperiode deutlich tiefer in die Tasche greifen als 2017. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte,

Mehr
Daimler kauft Batteriezellen für 20 Milliarden Euro

Der Stuttgarter Autobauer Daimler kauft Batteriezellen für 20 Milliarden Euro. "Mit umfangreichen Beauftragungen für Batteriezellen bis ins Jahr 2030 setzen wir einen weiteren

Mehr

Top Meldungen

Leichtes Heizöl für Privathaushalte im Herbst teurer

Wiesbaden - Zum Start der Heizperiode sind die Preise für leichtes Heizöl gestiegen. Privathaushalte mussten im Oktober 2018 für das Auffüllen des Heizöltanks rund 40 Prozent

Mehr
Der Stern steht unter Strom


Daimler treibt die Bemühungen im Bereich der Elektromobilität weiter voran. Der Konzern investiert nach eigenen Angaben zehn Milliarden Euro in den Ausbau der

Mehr
Weniger private Haushalte kaufen Bücher

Wiesbaden - 20,2 Millionen private Haushalte in Deutschland kauften im Jahr 2017 Bücher (einschließlich E-Books), was 54 Prozent aller Haushalte entspricht. Vor zehn Jahren hatte

Mehr