Lifestyle

Sparen mit digitaler Heizungs-Steuerung

  • 18. September 2018, 13:14 Uhr
Bild vergrößern: Sparen mit digitaler Heizungs-Steuerung
wid Groß-Gerau - Mit einer digitalen Heizungs-Steuerung können Hausbesitzer Geld sparen. BDH - Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie

Internet und Smartphone sind auch auf dem Energiesektor auf dem Vormarsch. Und das ist für den Verbraucher oft bares Geld wert. Wer beispielsweise seine Heizungsanlage mit einer digitalen Steuerung ausrüstet, kann bis zu 15 Prozent Energie einsparen, so eine aktuelle Studie.

Anzeige


Internet und Smartphone sind auch auf dem Energiesektor auf dem Vormarsch. Und das ist für den Verbraucher oft bares Geld wert. Wer beispielsweise seine Heizungsanlage mit einer digitalen Steuerung ausrüstet, kann bis zu 15 Prozent Energie einsparen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie des ITG Dresden im Auftrag des Bundesverbandes der Deutschen Heizungsindustrie (BDH).

Demnach könnten alleine durch die digitale Ausstattung von 100.000 Heizanlagen pro Jahr rund 284.000 Megawattstunden Heizenergie gespart werden. Bei der Sanierung einer veralteten Heizungsanlage liegen die Einsparpotenziale bei bis zu 30 Prozent. In Kombination mit einer digitalen Steuerung wird der Betrieb der Anlage weiter optimiert, das bedeutet, es wird nur so viel Wärme bereitgestellt, wie benötigt wird. Die intelligente Steuerung bindet dazu zum Beispiel die aktuelle Wetterlage sowie die Wetterprognosen ein. Viele Produkte bieten zusätzlich eine sogenannte "Anwesenheitserkennung", welche die Heizung automatisch hochfährt, bevor die Bewohner zuhause sind. Dabei passen sich die lernenden Systeme den Gewohnheiten der Bewohner an.

Inzwischen bieten fast alle Hersteller digitale Steuerungen an. Moderne Kessel sind heutzutage standardmäßig bereits ab Werk internetfähig und können mit einfachen Plug-and-Play-Lösungen mit dem Internet verbunden werden. Auch für ältere Modelle bieten die meisten Hersteller Nachrüst-Sets an.

Eine digitale Heizung ermöglicht aber nicht nur Energieeinsparungen, sie erhöht vor allem auch den Komfort. Mit speziellen Apps für Tablet und Smartphone kann die Anlage von unterwegs oder vom Sofa gesteuert werden. Besonders angenehm ist zudem die optionale Vernetzung mit einem Fachbetrieb. Ist eine Wartung erforderlich oder kündigen sich Fehler an, können diese frühzeitig vom Fachbetrieb erkannt und behoben werden.

Die News Sparen mit digitaler Heizungs-Steuerung wurde von Ralf Loweg/wid am 18.09.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Verbraucher, Heizen, Finanzen, Ratgeber abgelegt.

Weitere Meldungen

Wilhelm Genazino ist tot

München - Der Schriftsteller Wilhelm Genazino ist tot. Er starb am Mittwoch im Alter von 75 Jahren nach kurzer Krankheit, sagte eine Sprecherin des Carl Hanser Verlags am Freitag

Mehr
Der Frust mit der Wohnungsnot


Die Wohnungsnot macht immer mehr Menschen in Deutschland zu schaffen. Nur jeder vierte Bundesbürger bewertet die Verfügbarkeit von neuen Wohnungen beziehungsweise Häusern

Mehr
Nancy Wilson ist tot

Pioneertown - Die US-amerikanische Jazz-Sängerin und mehrfache Grammy-Preisträgerin Nancy Wilson ist tot. Sie starb am Donnerstag im Alter von 81 Jahren, teilte ihr Manager Devra

Mehr

Top Meldungen

Mehr Rentner mit Grundsicherung erwartet

Berlin - Die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung, Gundula Roßbach, erwartet in den nächsten Jahren eine steigende Zahl von Rentnern, die auf Grundsicherung angewiesen

Mehr
Mittelstand erwartet Konjunkturwende

Berlin - Im deutschen Mittelstand ist die Konjunkturwende offenbar angekommen: Die kleinen und mittelgroßen Unternehmen hierzulande blicken weniger optimistisch als bislang in

Mehr
Bundesregierung streitet über Bahn-Finanzierung

Berlin - Die Zukunft der Deutschen Bahn entzweit die Bundesregierung. Während das CSU-geführte Verkehrsministerium unter Andreas Scheuer darauf dringt, Löcher im Bahnetat aus

Mehr