Lifestyle

Verkehrsminister fordert von Autoindustrie "attraktive Angebote"

  • 16. September 2018, 18:18 Uhr
Bild vergrößern: Verkehrsminister fordert von Autoindustrie attraktive Angebote
Auspuff
dts

.

Anzeige

Berlin - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) konkretisiert seine Pläne, wie Diesel-Besitzern Fahrverbote erspart bleiben könnten. "Den Besitzern alter Diesel müssen höchst attraktive Angebote für den Wechsel in saubere Autos gemacht werden", sagte Scheuer der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montagsausgabe).

"Die Autohersteller sind hier zwingend in der Pflicht." Dies gelte nicht nur für VW, sagte Scheuer weiter. Er spreche gerade mit den Herstellern, zu welchem Preis diese alte Diesel-Fahrzeuge in Zahlung nehmen könnten. Zum Thema Hardware-Nachrüstung sagte Scheuer: "Wir sollten in erster Linie nur da nachrüsten, wo es technisch und wirtschaftlich möglich ist. Am meisten Sinn macht das bei Bussen und kommunalen Fahrzeugen."

Bei den 3,1 Millionen Diesel-Fahrzeugen der Euro-4-Norm sei der Einbau einer modernen Abgasreinigungsanlage gar nicht möglich, sagte Scheuer. Von den 5,5 Millionen Euro-5-Diesel könnten "bestenfalls 2 Millionen Fahrzeuge technisch nachgerüstet werden - nur bei diesen ist der notwendige Bauraum vorhanden". Die Kosten für die Nachrüstung beziffert Scheuer auf mindestens 3000 Euro je Pkw.

"Wenn in Mengen umgerüstet würde, wäre das richtig teuer", sagte Scheuer. "Der Bundesfinanzminister hat gesagt, dass er dafür kein Steuergeld ausgeben will." Mit Blick auf die Besitzer von Euro-4-Fahrzeugen sagte Scheuer: "Wir überlegen, was da geht. Aber eins ist ganz klar: Der Staat ist kein Autohändler." Die Bundeskanzlerin hatte Scheuer Ende vergangener Woche beauftragt, ein Konzept auszuarbeiten, um ältere Dieselautos sauberer zu machen und Fahrverbote zu vermeiden.

Die News Verkehrsminister fordert von Autoindustrie "attraktive Angebote" wurde von dts am 16.09.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Politik, Deutschland, Autoindustrie abgelegt.

Weitere Meldungen

Dromedar sorgt in Pariser Vorort für Zugverspätungen

Verspätungen im öffentlichen Nahverkehr sind die Menschen rund um Paris gewohnt - dass aber ein Dromedar auf den Gleisen für Verzögerungen sorgt, wie am Donnerstag, ist auch für

Mehr
Washingtoner Brauerei verklagt Regierung wegen Haushaltssperre

Eine Bierbrauerei in Washington hat die Regierung von Präsident Donald Trump wegen der seit knapp vier Wochen andauernden Haushaltssperre verklagt. In der jetzt veröffentlichen

Mehr
Kampfkandidatur um Bundesvorsitz der Jungen Union

Berlin - In der Jungen Union (JU) gibt es eine überraschende Kampfkandidatur um den Bundesvorsitz. Tilman Kuban (CDU), bisher Vorsitzender der Jungen Union Niedersachsens, werde

Mehr

Top Meldungen

Gewerkschaften wollen vorerst auf weitere Warnstreiks an Flughäfen verzichten

Nach den Warnstreiks des Sicherheitspersonals vom Dienstag an acht deutschen Flughäfen will die Gewerkschaft Verdi vorerst nicht zu weiteren Arbeitsniederlegungen aufrufen. "Wir

Mehr
WDR räumt unsauberes Arbeiten in Dokumentationen ein

Köln - Der WDR hat unsauberes Arbeiten in mehreren Fernsehdokumentationen eingeräumt. So wurden offenbar zwei Protagonisten für die Sendereihe "Menschen hautnah" über eine

Mehr
Turbo-Power für Opel-Werk


Der Dreizylinder-PureTech-Turbo-Benzinmotor ist bei der Groupe PSA inzwischen ein etabliertes Aggregat, das immer mehr zum Global Player wird. Jetzt ist die Produktion am

Mehr