Sport

1. Bundesliga: Bremen und Nürnberg trennen sich 1:1

  • 16. September 2018, 17:24 Uhr
Bild vergrößern: 1. Bundesliga: Bremen und Nürnberg trennen sich 1:1
Schiedsrichter
dts

.

Anzeige

Bremen - Im ersten Sonntagsspiel des dritten Spieltags der Bundesliga haben sich Werder Bremen und der 1. FC Nürnberg mit einem 1:1 unentschieden getrennt. Mit fünf Punkten aus drei Spielen verlieren die Bremer etwas den Anschluss an die Tabellenspitze, während die Nürnberger auf zwei Punkte kommen.

Die Gastgeber waren in der ersten Hälfte in allen Belangen überlegen. Der Führungstreffer durch Maximilian Eggestein in der 26. Minute war dementsprechend auch verdient. Im zweiten Durchgang ließ Werder die Franken etwas mehr machen. In der 59. Minute konnte der Club dann auch tatsächlich kurz jubeln, als Ondrej Petrak den vermeintlichen Ausgleichstreffer erzielte: Nach dem Videobeweis wurde der Treffer wegen einer Abseitsstellung aber nicht gegeben.

Im Anschluss waren die Gäste dennoch aktiver als zuvor. Der eingewechselte Eduard Löwen ließ eine gute Chance der Nürnberger zum Ausgleich in der 77. Minute zunächst liegen. Virgil Misidjan machte es in der zweiten Minute der Nachspielzeit besser, als er den zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Ausgleichstreffer erzielte. Am vierten Spieltag trifft Nürnberg auf Hannover, Bremen spielt in Augsburg.


ANZEIGE

Die News 1. Bundesliga: Bremen und Nürnberg trennen sich 1:1 wurde von dts am 16.09.2018 in der Kategorie Sport mit den Stichwörtern Sport, Deutschland, Fußball, Bundesliga, 1. Liga abgelegt.

Weitere Meldungen

Champions League: Schalke unentschieden - BVB gewinnt

Gelsenkirchen - Zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase hat der FC Schalke 04 gegen den FC Porto mit einem 1:1 unentschieden gespielt. Breel Embolo brachte Schalke in der

Mehr
2. Bundesliga: HSV gewinnt Nachholspiel in Dresden

Dresden - In der 2. Liga hat der HSV das Nachholspiel gegen Dynamo Dresden am Dienstagabend mit 1:0 gewonnen. Hamburgs Hwang schoss in der 68. Minute den entscheidenden Treffer.

Mehr
Die ,,Creme 21": Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

,,Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt, ist es besser, viel besser als man glaubt!" - das wusste Herbert Grönemeyer bereits 1984 in seiner Ode an das Ruhrgebiet. Dass der

Mehr

Top Meldungen

Mobilitäts-Kommission wird einberufen

Berlin - Die Bundesregierung will an diesem Mittwoch mit einem Kabinettsbeschluss die seit langem erwartete Kommission zur Zukunft der Mobilität einberufen. Nach Informationen

Mehr
Ifo-Handelsexperte hält US-Strafzölle für verkraftbar

Berlin - Der Ifo-Handelsexperte Gabriel Felbermayr erwartet zwar, dass auch deutsche Firmen die Auswirkungen des US-chinesischen Handelsstreits spüren werden, hält sie aber für

Mehr
Atomaufsicht fordert Sanierungskonzept für Neckarwestheim II

Neckarwestheim - Das Atomkraftwerk GKN II (Neckarwestheim) darf erst dann wieder ans Netz gehen, wenn der Betreiber EnBW ein Sanierungskonzept für die Dampferzeuger umgesetzt

Mehr