Politik

Mehrere tausend Menschen demonstrieren gegen Rodung des Hambacher Forst

  • 16. September 2018, 16:42 Uhr
Bild vergrößern: Mehrere tausend Menschen demonstrieren gegen Rodung des Hambacher Forst
Braunkohlegegner demonstrieren am Hambacher Forst
Bild: AFP

Im Hambacher Forst bei Düren haben am Sonntag mehrere tausend Menschen gegen die Rodung des Waldstücks für den Braunkohleabbau protestiert.

Anzeige

Am Hambacher Forst bei Düren haben am Sonntag mehrere tausend Menschen gegen die Rodung des Waldstücks für den Braunkohleabbau protestiert. Zu einer angemeldeten Demonstration kamen nach Polizeiangaben 4000 Menschen, die Umweltschutzorganisation Greenpeace ging von 6000 Teilnehmern aus. Gegner des Braunkohlebergbaus erschienen unter anderem mit Protestschildern wie "Stoppt die Klimaverbrecher".

Greenpeace-Geschäftsführer Martin Kaiser sagte der Nachrichtenagentur AFP am Sonntag: "Der breite, bunte und friedliche Protest unterstreicht, dass der Hambacher Forst zum Symbol eines sozialen Konflikts um Klimaschutz in unserem Land geworden ist." Bis die Arbeit der Kohlekommission abgeschlossen sei, dürfe weder gerodet noch geräumt werden, forderte er. Die Kommission soll bis Jahresende einen Plan zum Kohleausstieg vorlegen. 

Derweil ging die Polizei innerhalb des Hambacher Forsts weiter gegen Besetzer vor. Es seien 18 Baumhäuser von Besetzern befreit, aber noch nicht alle abgerissen worden, sagte ein Polizeisprecher. Ein weiteres Baumhaus mit zwölf Aktivisten sei zum großen Teil geräumt worden. Die Aktivisten hätten sich dort unter anderem mit Bügelschlössern angekettet. Bis auf zwei Demonstranten seien alle aber befreit und bis Sonntagnachmittag auf den Boden gebracht worden.

Dem Polizeisprecher zufolge verlief die Räumungsaktion im Wald am Sonntag gewaltfrei. Es sei lediglich zum passiven Widerstand gekommen, Aktivisten hätten sich festgehalten oder den Anweisungen der Polizei widersetzt.

Der Hambacher Forst war in den vergangenen Monaten zum Symbol für den Kampf von Umweltschützern gegen die Kohleverstromung geworden. Ein Teil des zwischen Aachen und Köln gelegenen Waldgebiets ist seit geraumer Zeit von Klimaaktivisten besetzt. Der Energiekonzern RWE will ab Mitte Oktober einen weiteren Teil des Waldes roden, um seinen angrenzenden Braunkohletagebau zu erweitern. 

ANZEIGE

Die News Mehrere tausend Menschen demonstrieren gegen Rodung des Hambacher Forst wurde von AFP am 16.09.2018 in der Kategorie Politik mit den Stichwörtern D, Kohle, Braunkohle, Demonstrationen abgelegt.

Weitere Meldungen

Ditib: Erdogan wird Zentralmoschee in Köln offiziell eröffnen

Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan wird im Rahmen seines Deutschlandbesuchs Ende September nach Angaben der Türkisch-Islamischen Union Ditib die Zentralmoschee des

Mehr
May fordert Entgegenkommen der EU bei Brexit-Verhandlungen

Unmittelbar vor dem informellen EU-Gipfel in Salzburg hat die britische Premierministerin Theresa May von den Europäern Entgegenkommen bei den Brexit-Verhandlungen gefordert. "Um

Mehr
Österreichs Ex-Kanzler Kern will als SPÖ-Spitzenkandidat bei Europawahl antreten

Der frühere österreichische Bundeskanzler Christian Kern will als Spitzenkandidat der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ) bei der Europawahl im kommenden Jahr antreten.

Mehr

Top Meldungen

Mobilitäts-Kommission wird einberufen

Berlin - Die Bundesregierung will an diesem Mittwoch mit einem Kabinettsbeschluss die seit langem erwartete Kommission zur Zukunft der Mobilität einberufen. Nach Informationen

Mehr
Ifo-Handelsexperte hält US-Strafzölle für verkraftbar

Berlin - Der Ifo-Handelsexperte Gabriel Felbermayr erwartet zwar, dass auch deutsche Firmen die Auswirkungen des US-chinesischen Handelsstreits spüren werden, hält sie aber für

Mehr
Atomaufsicht fordert Sanierungskonzept für Neckarwestheim II

Neckarwestheim - Das Atomkraftwerk GKN II (Neckarwestheim) darf erst dann wieder ans Netz gehen, wenn der Betreiber EnBW ein Sanierungskonzept für die Dampferzeuger umgesetzt

Mehr