Finanzen

Milliardenschäden durch Sturm und Starkregen

  • 21. August 2018
Bild vergrößern: Milliardenschäden durch Sturm und Starkregen
Schäden nach Sturm
dts

.

Anzeige

Berlin - Die versicherten Sturm-, Hagel- und Starkregenschäden liegen im ersten Halbjahr 2018 so hoch wie gewöhnlich in einem gesamten Jahr. Wie "Bild" berichtet, werden die Schäden an Wohngebäuden 1,3 Milliarden Euro betragen und erreichen fast den zehnjährigen Jahresdurchschnitt von 1,4 Milliarden Euro.

Das geht aus der Halbjahresbilanz des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervor, über die die "Bild" berichtet. Demnach werden alleine 1,1 Milliarden Euro auf Sturmschäden entfallen. Der GDV geht davon aus, dass 2018 eines der fünf schwersten Sturmjahre seit 20 Jahren wird.

ANZEIGE

Die News Milliardenschäden durch Sturm und Starkregen wurde von dts am 21.08.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Immobilien, Finanzindustrie abgelegt.

Weitere Meldungen

Bundesbank sieht Ursachen für Finanzkrise auch in Deutschland

Frankfurt/Main - Zehn Jahre nach der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers sieht Bundesbank-Präsident Jens Weidmann die Ursachen für die Finanzkrise auch in Deutschland.

Mehr
Trotz hoher Einnahmen: Deutsche Städte senken Steuersätze nicht

Berlin - Deutschlands Städte halten trotz sprudelnder Einnahmen an ihren hohen Abgaben und Steuern fest. Das berichtet die "Welt am Sonntag". Die Zeitung beruft sich auf eine

Mehr
Bankenverband betrachtet Krisenbewältigung als beendet

Frankfurt/Main - Zehn Jahre nach der Insolvenz der US-Bank Lehman Brothers wirbt der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands deutscher Banken, Andreas Krautscheid, dafür, nach

Mehr

Top Meldungen

Hofreiter drängt Kohle-Kommission zu Eile

Berlin - Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter drängt die Kohle-Kommission der Bundesregierung, rasch einen Zeitplan für den Kohleausstieg zu erarbeiten. "Die Zeit der Störmanöver

Mehr
Mobilitäts-Kommission wird einberufen

Berlin - Die Bundesregierung will an diesem Mittwoch mit einem Kabinettsbeschluss die seit langem erwartete Kommission zur Zukunft der Mobilität einberufen. Nach Informationen

Mehr
Ifo-Handelsexperte hält US-Strafzölle für verkraftbar

Berlin - Der Ifo-Handelsexperte Gabriel Felbermayr erwartet zwar, dass auch deutsche Firmen die Auswirkungen des US-chinesischen Handelsstreits spüren werden, hält sie aber für

Mehr