Finanzen

Milliardenschäden durch Sturm und Starkregen

  • 21. August 2018
Bild vergrößern: Milliardenschäden durch Sturm und Starkregen
Schäden nach Sturm
dts

.

Anzeige

Berlin - Die versicherten Sturm-, Hagel- und Starkregenschäden liegen im ersten Halbjahr 2018 so hoch wie gewöhnlich in einem gesamten Jahr. Wie "Bild" berichtet, werden die Schäden an Wohngebäuden 1,3 Milliarden Euro betragen und erreichen fast den zehnjährigen Jahresdurchschnitt von 1,4 Milliarden Euro.

Das geht aus der Halbjahresbilanz des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervor, über die die "Bild" berichtet. Demnach werden alleine 1,1 Milliarden Euro auf Sturmschäden entfallen. Der GDV geht davon aus, dass 2018 eines der fünf schwersten Sturmjahre seit 20 Jahren wird.

Die News Milliardenschäden durch Sturm und Starkregen wurde von dts am 21.08.2018 in der Kategorie Finanzen mit den Stichwörtern Finanzen, Deutschland, Immobilien, Finanzindustrie abgelegt.

Weitere Meldungen

Nur noch jeder Zweite erwartet positive finanzielle Zukunft

Berlin - Die Bundesbürger schätzen ihre finanzielle Lage für 2019 deutlich schlechter ein als bisher. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die

Mehr
Altmaier verspricht Steuererleichterungen

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) verspricht gleich ein ganzes Maßnahmenbündel, um das Wachstum nach dem Konjunktureinbruch im dritten Quartal hierzulande

Mehr
Pfändungssichere Konten boomen

Berlin - Immer mehr Menschen versuchen, das zum Leben notwendige Existenz minimum vor potenziellen Gläubigern in Sicherheit zu bringen. Zum Stichtag 20. September 2018

Mehr

Top Meldungen

Weltweite Weinproduktion steigt 2018 um 13 Prozent

Die weltweite Weinproduktion hat in diesem Jahr eines der besten Niveaus seit der Jahrtausendwende erreicht. Die Internationale Weinorganisation (OIV) teilte am Montag in Paris

Mehr
Verdi ruft für Dienstag zu Warnstreiks bei Eurowings in Düsseldorf auf

Die Gewerkschaft Verdi hat für Dienstag zu Warnstreiks am Hauptsitz der Fluggesellschaft Eurowings in Düsseldorf sowie bei der mit ihr verbundenen Airline LGW aufgerufen. Demnach

Mehr
Audi seit drei Jahrzehnten in China am Ball


Deutsche Autobauer sind schon länger in China im Geschäft, als viele wissen. Bestes Beispiel: Audi. Die Ingolstädter haben jetzt ihre 30-jährige Partnerschaft mit First

Mehr