Technologie

Profi-Computerspielen soll binnen vier Jahren zum Milliardengeschäft werden

  • 20. August 2018, 14:32 Uhr
Bild vergrößern: Profi-Computerspielen soll binnen vier Jahren zum Milliardengeschäft werden
Livestream des Spiels "League of Legends"
Bild: AFP

Profi-Computerspielen soll in den nächsten Jahren zum Milliardengeschäft werden. Die Unternehmensberatung PwC geht in einer Prognose davon aus, dass die Erlöse mit dem sogenannten eSport bis 2022 weltweit auf 1,4 Milliarden Euro steigen werden.

Anzeige

Profi-Computerspielen soll in den nächsten Jahren zum Milliardengeschäft werden. Die Unternehmensberatung PwC geht in einer am Montag veröffentlichten Prognose davon aus, dass die Erlöse mit dem sogenannten eSport bis 2022 weltweit auf 1,4 Milliarden Euro steigen werden. Vergangenes Jahr setzen die Profi-Zocker weltweit 557 Millionen Euro um, in Deutschland waren es 51 Millionen Euro. Die Szene wird demnach für Sponsoren immer attraktiver.

So engagieren sich laut PwC mittlerweile unter anderem die Autokonzerne Mercedes-Benz und BMW als Sponsoren von einzelnen Teams und eSport-Events. Auch SAP und Vodafone haben es neben klassischen Spielezubehör-Herstellern auf Videospiele-Fans abgesehen. Daneben rechnen die PwC-Analysten auch mit wachsenden Erlösen aus dem Vertrieb von Medienrechten, Werbung auf Streamingplattformen, Eintrittskarten und Fan-Artikeln. Im Jahr 2022 soll die Szene in Deutschland bereits 130 Millionen Euro umsetzen.

Die News Profi-Computerspielen soll binnen vier Jahren zum Milliardengeschäft werden wurde von AFP am 20.08.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern D, Spielwaren, Internet, Spiele abgelegt.

Weitere Meldungen

Apple-Chef spricht sich für staatliche Regulierung von Technologiekonzernen aus

Apple-Chef Tim Cook hat sich beim Thema Datenschutz für ein Eingreifen des Staates ausgesprochen. Er sei zwar allgemein "kein großer Fan von Regulierungen", sagte Cook in einem

Mehr
Viele Weihnachtsgeschenke zum "Black Friday" und "Cyber Monday" am günstigsten

Dem Einzelhandel bescheren die Schnäppchentage "Black Friday" und "Cyber Monday" zusätzliche Umsätze in Milliardenhöhe - und auch Verbraucher können hierbei profitieren. Dank

Mehr
Bündnis von Wirtschaftsverbänden fordert Nachbesserungen für 5G-Versteigerung

Ein Bündnis von Wirtschaftsverbänden hat die Bundesnetzagentur am Freitag aufgefordert, die Vergaberegeln für den künftigen Mobilfunkstandard 5G nachzubessern und dabei auch

Mehr

Top Meldungen

Weltweite Weinproduktion steigt 2018 um 13 Prozent

Die weltweite Weinproduktion hat in diesem Jahr eines der besten Niveaus seit der Jahrtausendwende erreicht. Die Internationale Weinorganisation (OIV) teilte am Montag in Paris

Mehr
Verdi ruft für Dienstag zu Warnstreiks bei Eurowings in Düsseldorf auf

Die Gewerkschaft Verdi hat für Dienstag zu Warnstreiks am Hauptsitz der Fluggesellschaft Eurowings in Düsseldorf sowie bei der mit ihr verbundenen Airline LGW aufgerufen. Demnach

Mehr
Audi seit drei Jahrzehnten in China am Ball


Deutsche Autobauer sind schon länger in China im Geschäft, als viele wissen. Bestes Beispiel: Audi. Die Ingolstädter haben jetzt ihre 30-jährige Partnerschaft mit First

Mehr