Technologie

Profi-Computerspielen soll binnen vier Jahren zum Milliardengeschäft werden

  • 20. August 2018, 14:32 Uhr
Bild vergrößern: Profi-Computerspielen soll binnen vier Jahren zum Milliardengeschäft werden
Livestream des Spiels "League of Legends"
Bild: AFP

Profi-Computerspielen soll in den nächsten Jahren zum Milliardengeschäft werden. Die Unternehmensberatung PwC geht in einer Prognose davon aus, dass die Erlöse mit dem sogenannten eSport bis 2022 weltweit auf 1,4 Milliarden Euro steigen werden.

Anzeige

Profi-Computerspielen soll in den nächsten Jahren zum Milliardengeschäft werden. Die Unternehmensberatung PwC geht in einer am Montag veröffentlichten Prognose davon aus, dass die Erlöse mit dem sogenannten eSport bis 2022 weltweit auf 1,4 Milliarden Euro steigen werden. Vergangenes Jahr setzen die Profi-Zocker weltweit 557 Millionen Euro um, in Deutschland waren es 51 Millionen Euro. Die Szene wird demnach für Sponsoren immer attraktiver.

So engagieren sich laut PwC mittlerweile unter anderem die Autokonzerne Mercedes-Benz und BMW als Sponsoren von einzelnen Teams und eSport-Events. Auch SAP und Vodafone haben es neben klassischen Spielezubehör-Herstellern auf Videospiele-Fans abgesehen. Daneben rechnen die PwC-Analysten auch mit wachsenden Erlösen aus dem Vertrieb von Medienrechten, Werbung auf Streamingplattformen, Eintrittskarten und Fan-Artikeln. Im Jahr 2022 soll die Szene in Deutschland bereits 130 Millionen Euro umsetzen.

ANZEIGE

Die News Profi-Computerspielen soll binnen vier Jahren zum Milliardengeschäft werden wurde von AFP am 20.08.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern D, Spielwaren, Internet, Spiele abgelegt.

Weitere Meldungen

Amazon untersucht mutmaßlichen Verkauf von Kundendaten durch Mitarbeiter

Amazon untersucht den mutmaßlichen Verkauf vertraulicher Kundendaten durch eigene Mitarbeiter an Dritte. Das Unternehmen bestätigte am Sonntag einen entsprechenden Bericht des

Mehr
BGH legt EuGH Fragen zur Haftung von YouTube bei Urheberrechtsverletzungen vor

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) einen ganzen Fragenkatalog zur Haftung des Videoportals YouTube für Urheberrechtsverletzungen vorgelegt. Der

Mehr
BGH entscheidet über Haftung von YouTube bei Urheberrechtsverletzungen

Vor dem Bundesgerichtshof wird am Donnerstag (09.00 Uhr) ein Urteil zur Haftung des Videoportals YouTube für Urheberrechtsverletzungen erwartet. Der BGH entscheidet über die Klage

Mehr

Top Meldungen

Hofreiter drängt Kohle-Kommission zu Eile

Berlin - Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter drängt die Kohle-Kommission der Bundesregierung, rasch einen Zeitplan für den Kohleausstieg zu erarbeiten. "Die Zeit der Störmanöver

Mehr
Mobilitäts-Kommission wird einberufen

Berlin - Die Bundesregierung will an diesem Mittwoch mit einem Kabinettsbeschluss die seit langem erwartete Kommission zur Zukunft der Mobilität einberufen. Nach Informationen

Mehr
Ifo-Handelsexperte hält US-Strafzölle für verkraftbar

Berlin - Der Ifo-Handelsexperte Gabriel Felbermayr erwartet zwar, dass auch deutsche Firmen die Auswirkungen des US-chinesischen Handelsstreits spüren werden, hält sie aber für

Mehr