Lifestyle

Dem Laub den Marsch blasen

  • Ralf Loweg/wid - 20. August 2018, 11:40 Uhr
Bild vergrößern: Dem Laub den Marsch blasen
wid Groß-Gerau - Leise rieselt das Laub. Wohl dem, der dann bei der Gartenarbeit einen Laubsauger zur Hand hat. pixabay.com

Die große Hitze hat vielen Bäumen schwer zugesetzt. Schon mitten im Sommer hat das ansonsten dichte Blätterkleid große Lücken. Doch wenn sich bald das Ende des Gartenjahres ankündigt, wird das viele Laub für den Hobbygärtner oft zur Herausforderung.

Anzeige


Die große Hitze hat vielen Bäumen schwer zugesetzt. Schon mitten im Sommer hat das ansonsten dichte Blätterkleid große Lücken. Doch wenn sich bald das Ende des Gartenjahres ankündigt, wird das viele Laub für den Hobbygärtner oft zur Herausforderung. Damit die Laubarbeit schnell und effizient gelingt, ist ein Laubsauger oft der richtige Helfer: Ein Laubsauger/-bläser, der das Laub wegbläst, aber auch einsaugt und klein häckselt.

Durch die doppelte Funktion kann das Laub nicht nur angehäuft, sondern auch eingesaugt und über den praktischen Fangsack entsorgt werden. Mit zwei unterschiedlich großen Aufsatzrohren wird die Gartenarbeit darüber hinaus viel komfortabler.

Laub zusammentragen und anschließend entsorgen - beides funktioniert inzwischen mühelos mit Elektro-Laubsaugern von diversen Herstellern. Das ersetzt die schweißtreibende Arbeit mit einem Rechen und ist vor allem für ältere Menschen eine echte Entlastung. Mit 3.000 Watt Leistung sind Laubsauger flexibel nutzbar und schaffen bis zu 300 km/h Blas-Luftstrom. Mittels elektronischer Drehzahlregulierung lässt sich die Saug- und Blasleistung nach Bedarf dosieren. Bei geringerer Luftgeschwindigkeit kann das Laub zum Beispiel in Steingärten leicht gefegt werden. Mit einer hohen Geschwindigkeit können größere Flächen in kurzer Zeit bearbeitet werden.

Legt der Hobbygärtner Wert auf kabellose Freiheit und Flexibilität, findet er auch benzin- und akkubetriebene Modelle im reichhaltigen Sortiment.

Die News Dem Laub den Marsch blasen wurde von Ralf Loweg/wid am 20.08.2018 in der Kategorie Lifestyle mit den Stichwörtern Verbraucher, Arbeit, pl/wid abgelegt.

Weitere Meldungen

Das kosten Gepäckstücke extra


Alles muss rein! Doch was ist, wenn Airlines für die gepackten Koffer Geld verlangen? In diesem Fall muss das Portemonnaie gezückt werden. Denn je nach Route und Tarif

Mehr
Rekordüberschuss von 58 Milliarden Euro


Der Finanzierungsüberschuss des Staates betrug im Jahr 2018 rund 58,0 Milliarden Euro. Das ist absolut gesehen der höchste Überschuss, den der Staat seit der deutschen

Mehr
Gus Backus ist tot

München - Der US-Musiker und Schlagersänger Gus Backus ist tot. Er starb laut übereinstimmenden Medienberichten am Donnerstag im Alter von 81 Jahren. Backus wurde als US-Soldat

Mehr

Top Meldungen

Dutzende Fehler bei neuen Zügen führen zu Verspätungen

Berlin - Die Deutsche Bahn hat Probleme mit ihren neuen Zügen ICE 4 und Intercity 2. Die Modelle sollten die Pünktlichkeit verbessern und verursachen nun selbst Verspätungen. "Zu

Mehr
Bahn-Konzern fehlen 733 Lokführer

Berlin - Der wegen Verspätungen und Zugausfällen in die Kritik geratenen Deutschen Bahn fehlen in diesem Jahr 733 Lokführer. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf

Mehr
FDP gegen Förderung von Holz-Heizungen: "Regierung ist verrückt"

Berlin - Die FDP kritisiert die staatliche Förderung bestimmter Heizungsanlagen mit Holz, die deutlich mehr gesundheitsschädlichen Feinstaub ausstoßen als Heizkessel mit Öl und

Mehr