Wirtschaft

Trump lässt Börsenaufsicht Abschaffung von Quartalsberichten prüfen

  • 17. August 2018, 17:20 Uhr
Bild vergrößern: Trump lässt Börsenaufsicht Abschaffung von Quartalsberichten prüfen
US-Präsident Donald Trump
Bild: AFP

US-Präsident Donald Trump hat die Börsenaufsicht SEC angewiesen, eine Abschaffung der vierteljährlichen Mitteilungspflicht für Unternehmen und stattdessen die Einführung halbjährlicher Berichte zu prüfen.

Anzeige

US-Präsident Donald Trump hat die Börsenaufsicht SEC angewiesen, eine Abschaffung der vierteljährlichen Mitteilungspflicht für Unternehmen und stattdessen die Einführung halbjährlicher Berichte zu prüfen. Dies könne "größere Flexibilität" ermöglichen und Kosten senken, schrieb Trump am Freitag im Kurzbotschaftendienst Twitter. Er habe deshalb die SEC gebeten, dies zu untersuchen.

In Gesprächen mit einigen der Top-Wirtschaftsführer der Welt habe er gefragt, was die Geschäfte und die Schaffung von Arbeitsplätzen in den USA "noch besser" machen könne, schrieb der US-Präsident. "Einer hat gesagt: 'Beende Quartalsberichte und wechsle zu einem sechsmonatigem System'", fügte Trump hinzu.

Die US-Börsenaufsicht SEC, die für die Kontrolle des Wertpapierhandels im Land verantwortlich ist, war 1934 während der Wirtschaftskrise nach dem folgenschweren Börsencrash von 1929 gegründet worden. Sie schreibt an der Börse gehandelten Unternehmen die regelmäßige Veröffentlichung von Geschäftsberichten vor, um die Öffentlichkeit über ihre Tätigkeiten und ihre finanzielle Lage zu informieren.

Die Rechtslage gesteht der SEC dabei allerdings bei der Schaffung von Regeln einen gewissen Spielraum zu. An der Spitze der SEC stehen üblicherweise fünf Kommissare, die vom Präsidenten vorgeschlagen werden. Aktuell sind nur vier der Posten besetzt, drei dieser Kommissare wurden von Trump ernannt.

ANZEIGE

Die News Trump lässt Börsenaufsicht Abschaffung von Quartalsberichten prüfen wurde von AFP am 17.08.2018 in der Kategorie Wirtschaft mit den Stichwörtern USA, Präsident, Unternehmen, Börsen abgelegt.

Weitere Meldungen

Tesla bestätigt Ermittlungen wegen abgesagtem Börsenausstieg

Der US-Autobauer Tesla hat Berichte über Ermittlungen des US-Justizministeriums wegen des abgesagten Börsenausstiegs des Unternehmens bestätigt. Nach der Ankündigung von

Mehr
Übernahme schafft größten Wohnmobilhersteller der Welt

Der US-Wohnmobilhersteller Thor übernimmt den schwäbischen Konkurrenten Hymer. Wie beide Unternehmen am Dienstag mitteilten, entsteht so der weltgrößte Hersteller von

Mehr
China reagiert mit Vergeltungszöllen auf neue US-Importaufschläge

China hat als Antwort auf die von US-Präsident Donald Trump geplanten neuen Strafzölle Vergeltungsmaßnahmen angekündigt. US-Importe im Gesamtwert von 60 Milliarden Dollar (51,2

Mehr

Top Meldungen

Mobilitäts-Kommission wird einberufen

Berlin - Die Bundesregierung will an diesem Mittwoch mit einem Kabinettsbeschluss die seit langem erwartete Kommission zur Zukunft der Mobilität einberufen. Nach Informationen

Mehr
Ifo-Handelsexperte hält US-Strafzölle für verkraftbar

Berlin - Der Ifo-Handelsexperte Gabriel Felbermayr erwartet zwar, dass auch deutsche Firmen die Auswirkungen des US-chinesischen Handelsstreits spüren werden, hält sie aber für

Mehr
Atomaufsicht fordert Sanierungskonzept für Neckarwestheim II

Neckarwestheim - Das Atomkraftwerk GKN II (Neckarwestheim) darf erst dann wieder ans Netz gehen, wenn der Betreiber EnBW ein Sanierungskonzept für die Dampferzeuger umgesetzt

Mehr