Technologie

Mobilfunkvertrag: Ältere Kunden sind sparsamer

  • Mirko Stepan/cid - 16. August 2018, 11:19 Uhr
Bildergalerie: Mobilfunkvertrag: Ältere Kunden sind sparsamer
cid Groß-Gerau - Jüngere Kunden geben laut "Check24" im Schnitt mehr Geld für ihren Mobilfunkvertrag aus als ältere. Pixabay.de/nastya_gepp

Je älter der Kunde ist, desto geringer sind die Kosten für den monatlichen Mobilfunkvertrag. Das zeigt eine Auswertung der beim Internet-Portal 'Check24' abgeschlossenen Verträge.

Anzeige


Je älter der Kunde ist, desto geringer sind die Kosten für den monatlichen Mobilfunkvertrag. Das zeigt eine Auswertung der beim Internet-Portal "Check24" abgeschlossenen Verträge.

Unter 30-Jährige bezahlen im Schnitt 28,34 Euro pro Monat für ihren Mobilfunkvertrag. Die Gruppe ab 60 Jahren gibt durchschnittlich lediglich bei 14,21 Euro im Monat aus.

Die Auswertung zeigt auch, dass sich jüngere Kunden eher für Pakete, also Vertrag plus Smartphone, entscheiden, während ältere lediglich den Mobilfunkvertrag abschließen. Mehr als die Hälfte der jüngeren Kunden setzt auf ein Komplett-Paket, bei den Senioren nur ein Viertel.

Beliebteste Marken sind Samsung vor Apple (44 zu 42 Prozent). Auf Rang 3 folgt Huawei mit elf Prozent.

Die News Mobilfunkvertrag: Ältere Kunden sind sparsamer wurde von Mirko Stepan/cid am 16.08.2018 in der Kategorie Technologie mit den Stichwörtern Smartphones, Handy, Mobilfunk, Telekommunikation, Kurzmeldung abgelegt.

Weitere Meldungen

Bär will "Digitalkunde" als Pflichtfach ab erster Klasse

Berlin - Die Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt, Dorothee Bär (CSU), hat die Forderung nach einem Handy-Verbot für unter 14-Jährige scharf zurückgewiesen

Mehr
Wenn das Internet umzieht


Wer umzieht, steht im neuen Zuhause oft erst einmal auf der Leitung. Denn damit in der neuen Wohnung oder dem Eigenheim Internet und Festnetz funktionieren, müssen Nutzer

Mehr
Mobile Spiele für Enkel und Oma


Mobiles Spielen ist heute ein beliebter Zeitvertreib über alle Generationen hinweg. In Deutschland nutzen aktuell über 18 Millionen Menschen ihre Smartphones zum Spielen.

Mehr

Top Meldungen

Dutzende Fehler bei neuen Zügen führen zu Verspätungen

Berlin - Die Deutsche Bahn hat Probleme mit ihren neuen Zügen ICE 4 und Intercity 2. Die Modelle sollten die Pünktlichkeit verbessern und verursachen nun selbst Verspätungen. "Zu

Mehr
Bahn-Konzern fehlen 733 Lokführer

Berlin - Der wegen Verspätungen und Zugausfällen in die Kritik geratenen Deutschen Bahn fehlen in diesem Jahr 733 Lokführer. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf

Mehr
FDP gegen Förderung von Holz-Heizungen: "Regierung ist verrückt"

Berlin - Die FDP kritisiert die staatliche Förderung bestimmter Heizungsanlagen mit Holz, die deutlich mehr gesundheitsschädlichen Feinstaub ausstoßen als Heizkessel mit Öl und

Mehr